Folkwang

GFFF Hilfsfonds

Unter dem Eindruck der Corona-Pandemie hat die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Folkwang Universität der Künste e.V. (GFFF) gemeinsam mit dem Rektorat der Folkwang Universität der Künste den GFFF Hilfsfonds gegründet, der Folkwang Studierende mit einer Einmalzahlung in Höhe von max. 250 € unterstützt. Aus den Mitteln des GFFF Hilfsfonds möchte die GFFF allen in Not geratenen Folkwang Studierenden eine möglichst rasche und effiziente Hilfe gewähren.

Wer wird gefördert?

Gefördert werden alle Studierende, die vor dem 19. März als ordentliche Studierende der Folkwang Universität der Künste eingeschrieben waren, und im Sommersemester 2020 an der Folkwang Universität der Künste studieren. Gefördert werden darüber hinaus Studierende, die ihr Studium mit Beginn des Sommersemesters 2020 an der Folkwang Universität der Künste aufgenommen haben. Allerdings können diese Studierende keine Verdienstausfälle vor dem 01.04.2020 geltend machen.

Was wird gefördert?

Der GFFF Hilfsfonds zahlt im Rahmen einer Einmalzahlung pauschalierte Mittel zur Finanzierung akuter Zahlungsverpflichtungen bzw. des Lebensunterhalts. Nicht gefördert werden Abschlussprojekte, Reisekosten, Tagungsteilnahmen, Instrumentenkäufe u.ä.

Wie hoch ist die Förderung?

Die Mittel des GFFF Hilfsfonds sind momentan noch beschränkt. Deshalb können nicht mehr als 250 € pro genehmigten Antrag ausgezahlt werden.

Wie schnell wird ausgezahlt?

Zunächst wird eine elektronische Eingangsbestätigung Ihres Antrags übermittelt. Bitte haben Sie Geduld, wenn dies bei starker Nachfrage ggf. bis zum nächsten Tag dauert und stellen Sie in der Zwischenzeit keinen Doppelantrag. Ihren Bewilligungsbescheid bekommen Sie ebenfalls elektronisch übermittelt. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Geschwindigkeit der Auszahlung von vielen Faktoren abhängig ist. Wir bemühen uns um eine schnelle und sofortige Auszahlung.

Muss der Zuschuss versteuert werden?

Das Stipendium kann ggfls. nach § 3 Nr. 44 EStG von der Einkommensteuer befreit sein. Die Prüfung der Steuerfreiheit unterliegt der Entscheidungskompetenz Ihres zuständigen Finanzamtes. Eine Steuerfreiheit kann daher von Seiten der Folkwang Universität der Künste nicht zugesichert werden.

Ich beziehe bereits ein Stipendium. Kann ich dennoch über den GFFF Hilfsfonds gefördert werden?

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nur Studierende unterstützen können, die keine staatliche Unterstützung erhalten. Bitte nehmen Sie deshalb Abstand von einer Förderung durch den GFFF Hilfsfonds, wenn Sie andere Unterstützungszahlungen erhalten bzw. beantragt haben.

Welche Informationen werden für die Antragstellung benötigt?

Bitte fügen Sie Ihrem Antrag folgende Unterlagen bzw. Angaben bei:

  • Nachweis zum bisherigen Studienverlauf, z. B. über das Transcript of Records oder eine selbst gefertigte Leistungsübersicht
  • aktueller Kontostand
  • Nachweis über laufende Kosten (für Miete, Telefon, Krankenversicherung)
  • Nachweise zu Kündigung und/oder Einkommenseinbußen
  • Informationen zur Bankverbindung (IBAN + Kreditinstitut) für die Auszahlung

Müssen private Rücklagen aufgebraucht werden, bevor der Zuschuss beantragt werden kann?

Um den Zuschuss zu erhalten, muss in Folge der Corona-Krise ein massiver finanzieller Engpass entstanden sein. Wenn Ihre vorhandene Mittel nicht ausreichen, um kurzfristigen Zahlungsverpflichtungen zu erfüllen, sind Sie antragsberechtigt.

Wichtige Hinweise

Bitte senden Sie Ihren Antrag nur per E-Mail und nicht postalisch an den Arbeitsbereich Hochschulförderung: christoph.dorsz(at)folkwang-uni.de
Ausgedruckte Anträge können nicht verarbeitet werden.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass die Antragssteller*innen versichern, alle Angaben im Antragsformular nach bestem Wissen und Gewissen und wahrheitsgetreu gemacht zu haben.

Bitte wenden Sie sich für Ihre Rückfragen ausschließlich an: Christoph Dorsz, christoph.dorsz(at)folkwang-uni.de

Weitere Hinweise

Wer die Miete für das Studierendenwohnheim nicht zahlen kann, setze sich bitte mit den zuständigen Sachbearbeiter*innen des Studierendenwerks in Verbindung.

Bitte kümmern Sie sich verstärkt um Jobs in folgenden Bereichen:

  • Lieferdienste für Essen und Getränke
  • Logistik
  • Reinigungsfirmen
  • Tankstellen
  • Supermärkte, Lebensmittelgeschäfte

Erntehelfer*innen werden aktuell besonders gesucht. Dafür wurde dieses neue Portal gestartet: www.daslandhilft.de

Bei anderen laufenden Kosten empfehlen wir eine aktive Kommunikation mit den Anbietern mit dem Ziel, eine Mahnsperre bzw. Stundung zu erreichen.