Folkwang

Folkwang Hilfsfonds, gefördert durch die
Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung

Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung möchte die Studierenden der Folkwang Universität der Künste, die durch die jetzige Ausnahmesituation der Corona Pandemie in eine Notlage geraten sind, finanziell unterstützen. Betroffene Studierende können eine Studienbeihilfe beantragen, die mit zwei Einmalzahlungen bis zu insgesamt 1.000 € die Weiterführung ihres Studiums ermöglichen soll.

Wer wird gefördert?

Gefördert werden alle Studierende der Folkwang Universität der Künste, die durch die Corona-Pandemie einen Verdienstausfall erlitten haben und in eine finanzielle Schieflage geraten sind. Die Förderung ist auf zwei Einmalzahlungen beschränkt.

Was wird gefördert?

Der Folkwang Hilfsfonds zahlt in Form einer Studienbeihilfe pauschalierte Mittel zur Finanzierung akuter Zahlungsverpflichtungen bzw. des Lebensunterhalts. Nicht gefördert werden Abschlussprojekte, Reisekosten, Tagungsteilnahmen, Instrumentenkäufe u.ä..

Wie hoch ist die Förderung?

Studierende erhalten 250 €, Studierende mit Kind(ern) und/oder Pflegeverantwortung erhalten 500 €.

Wie schnell wird ausgezahlt?

Zunächst wird eine elektronische Eingangsbestätigung Ihres Antrags übermittelt. Bitte haben Sie Geduld, wenn dies bei starker Nachfrage ggf. bis zum nächsten Tag dauert und stellen Sie in der Zwischenzeit keinen Doppelantrag. Ihren Bewilligungsbescheid bekommen Sie ebenfalls elektronisch übermittelt. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Geschwindigkeit der Auszahlung von vielen Faktoren abhängig ist. Wir bemühen uns um eine schnelle und sofortige Auszahlung.

 

 

Muss die Studienbeihilfe versteuert werden?

Die Studienbeihilfe kann ggfls. nach § 3 Nr. 44 EStG von der Einkommensteuer befreit sein. Die Prüfung der Steuerfreiheit unterliegt der Entscheidungskompetenz Ihres zuständigen Finanzamtes. Eine Steuerfreiheit kann daher von Seiten der Folkwang Universität der Künste nicht zugesichert werden.

Kann ich mich mehrfach bewerben?

Sie können aus dem „Folkwang Hilfsfonds, gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung“ insgesamt nur zweimal unterstützt werden.

Ich beziehe bereits ein Stipendium. Kann ich dennoch über den Folkwang Hilfsfonds gefördert werden?

Wenn Sie ein Stipendium der Hochschule beziehen, können Sie sich für eine Unterstützungszahlung aus dem Folkwang Hilfsfonds bewerben.

Welche Informationen werden für die Antragstellung benötigt?

Bitte fügen Sie Ihrem Antrag folgende Unterlagen bzw. Angaben bei:
_aktuelle Studienbescheinigung
_Aufstellung Ihrer monatlich anfallenden Kosten (Miete, Strom, Krankenversicherung, Kommunikation: Telefon, Internet, Handy),
_Aufstellung Ihrer monatlichen Einkünfte,
_Aufstellung der entgangenen Einnahmen oder Begründung, warum kein Einkommen erzielt wurde,

Wichtige Hinweise
Bitte senden Sie Ihren Antrag in einem zusammengefassten PDF-Dokument nur per E-Mail und nicht postalisch an den Arbeitsbereich Hochschulförderung: christoph.dorsz(at)folkwang-uni.de. Ausgedruckte Anträge können nicht verarbeitet werden.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass die Antragssteller*innen versichern, alle Angaben im Antragsformular nach bestem Wissen und Gewissen und wahrheitsgetreu gemacht zu haben.

Bitte wenden Sie sich für Ihre Rückfragen ausschließlich an: Christoph Dorsz, christoph.dorsz(at)folkwang-uni.de.