Folkwang

Girls' Day 2022 an der Folkwang Universität der Künste

Veranstaltungstechnik und ICEM stellen sich am 28. April vor

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Folkwang Universität der Künste am bundesweiten Aktionstag Girls' Day, der am 28. April stattfindet. Er bietet Schülerinnen ab der 5. Klasse die Möglichkeit, Studiengänge und Arbeitsbereiche kennenzulernen, in denen Jungen und Männer bislang präsenter sind. Folkwang bietet ein abwechslungsreiches Programm mit digitalen Inhalten und einem Präsenzangebot am Campus Essen-Werden an.

Banner_Girls_Day.jpg

 

An Folkwang können sich Schülerinnen in diesem Jahr über den Bereich Veranstaltungstechnik informieren und das Institut für Computermusik und Elektronische Medien (ICEM) mit dem Studiengang „Integrative Komposition“ kennenlernen. Studierende zeigen unter anderem, wie eine professionelle Musikaufnahme im Tonstudio funktioniert, stellen eigene Kompositionen vor und geben Einblicke in die vier verschiedenen Studienschwerpunkte Instrumentale Komposition, Elektronische Komposition, Komposition und Visualisierung sowie Popkomposition.

 

Der Bereich Veranstaltungstechnik gewährt einen Blick hinter die Produktion einer Veranstaltung: von der technischen Betreuung der Proben und Vorstellungen über Beteiligung an Dekorationen bis hin zum Bühnenaufbau und der künstlerischen Beleuchtung auf den sechs Bühnen der Hochschule. Teilnehmende Schülerinnen können sich am Girls' Day in Arbeitsbereichen wie Bühnenbild und Lichtdesign selber ausprobieren.

 

Die Folkwang-Termine finden am Donnerstag, den 28. April, um 09.00 Uhr (Veranstaltungstechnik, ausgebucht), 10.00 Uhr (ICEM, Präsenzangebot, freie Plätze vorhanden) und um 15.00 Uhr (ICEM, Digitalangebot, freie Plätze vorhanden) statt.


Zur Anmeldung (ICEM, Präsenzangebot)
Zur Anmeldung (ICEM, Digitalangebot)

 

Stimmen zur Teilnahme am Girls' Day 2022:
Oliver Semrau (Veranstaltungstechnik): „Als Bereich Veranstaltungstechnik nehmen wir gerne am Girls' Day teil, weil wir leider feststellen, dass sich nur sehr wenige Frauen auf einen eigentlich sehr kreativen und abwechslungsreichen Beruf bewerben. Auch als Prüfer der IHK sehe ich immer weniger Frauen, die sich für eine Ausbildung als Fachkraft für Veranstaltungstechnik entscheiden.“

 

Michael Edwards, Professor für Elektronische Komposition (ICEM): „Im ICEM und vor allem im Bereich der Elektronischen Komposition gibt es eine starke Unterrepräsentanz von Frauen. Dies ist in anderen Ländern anders und das möchte ich verbessern. Nach mehreren Gesprächen mit verschiedenen Menschen, sowohl an Folkwang als auch von außerhalb, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass eine Verbesserung am besten durch die Förderung von Mädchen im Schulalter erzielt werden kann."

 

Niklas Ruddigkeit / 19. April 2022