Illustration: Louisa Kron

Folkwang

Stipendien & Förderungen

Die Folkwang Universität der Künste räumt gesellschaftspolitischen Überlegungen bei der Gestaltung ihrer Förderungspolitik einen hohen Stellenwert ein. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über hochschulinterne sowie externe Förderangebote für Studierende in besonderen Lebenssituationen. Für alle anderen Fördermöglichkeiten besuchen Sie bitte die Website des Arbeitsbereichs Hochschulförderung.

Interne Stipendienangebote

Folkwang Familien- und Pflegefonds zur Corona-Pandemie

 

 

Unter dem Eindruck der Corona-Pandemie hat das Rektorat der Folkwang Universität der Künste aus Mitteln des Landesprogramms für chancengerechte Hochschulen einen Hilfsfonds aufgelegt, der Folkwang Studierende mit Kindern und/oder Pflegeverantwortung mit einer Einmalzahlung zur Finanzierung des Lebensunterhalts in Höhe von max. 500 € unterstützt.

Abschlussstipendien Künstler*innen und Gestalter*innen in besonderen Lebenssituationen

 

Studierende in besonderen Lebenssituationen stehen insbesondere während der Zeit ihres Studienabschlusses vor besonderen Herausforderungen. Sie müssen z. B. Care-Arbeit, eine (chronische) Erkrankung oder Beeinträchtigung oder soziale und finanzielle Schwierigkeiten mit dem Abschluss ihres Studiums vereinbaren. Eine finanzielle Unterstützung während dieser Phase kann die Belastung reduzieren – ob Kinderbetreuungskosten oder den Wegfall eines Nebenjobs. Studierende aller Disziplinen im Fachbereich 4 können sich für das neue Abschlussstipendium bewerben.

Deutschlandstipendium mit dem Förderschwerpunkt Familie

 

Die Deutschlandstipendien mit dem Förderschwerpunkt Familie entlasten studierende Eltern mit geringem Einkommen. Die Eltern können sich einmal im Jahr für das Stipendium bewerben und erhalten bei positivem Bescheid eine einjährige Förderung von 300€/monatl. – vorausgesetzt sie sind als finanziell bedürftig einzustufen und nicht vom Studium beurlaubt.

Promotionsstipendium „Familienverantwortung“

 

Die Promotionsstipendien „Familienverantwortung“  möchten Nachwuchswissenschaftler*innen, die Kinder betreuen und/oder Pflegeverantwortung für ihre Angehörigen übernehmen, finanziell entlasten. Promovierende mit Familienverantwortung erhalten 500€ monatlich für maximal drei Jahre, beziehungsweise bis zur Beendigung ihrer Promotion.

 

Externe Stipendienangebote