Folkwang

Zitate & Bilder zur Eröffnung des Quartier Nord am Campus Welterbe Zollverein

Prof. Dr. Andreas Jacob | Rektor der Folkwang Universität der Künste
"Der neue Campus Welterbe Zollverein der Folkwang Universität der Künste bietet die einmalige Gelegenheit, künstlerische Exzellenz und Interdisziplinarität mit gesellschaftlicher Verantwortung sichtbar zu verorten. Dafür stehen wir inhaltlich seit 90 Jahren und ab 2017 nun auch sichtbar räumlich: Das Welterbe Zollverein, die anliegenden Stadtteile und unser Neubau werden ein Laboratorium für künstlerische, transdisziplinäre und wissenschaftliche Experimente der Folkwang Universität der Künste sein. FotografInnen, DesignerInnen, Kunst- und DesignwissenschaftlerInnen werden neue Akzente setzen ebenso wie die anderen Folkwang Disziplinen aus Musik, Theater, Tanz und Wissenschaft. Der neue Ort wird die gesamte Hochschule verändern – und die Hochschule wird den Ort verändern. Wenn es uns gelingt, diesen Transfer als offenen Prozess mit allen AkteurInnen vor Ort gemeinsam zu gestalten, dürfen wir unbescheiden sagen, dass wir mit unseren vielen Partnerinnen und Partnern an einem Zukunftsprojekt arbeiten. Und auf die Menschen rund um das Welterbe freuen wir uns besonders.“

Isabel Pfeiffer-Poensgen | NRW-Kultur- und Wissenschaftsministerin
"Mit dem Quartier Nord wurde ein Ort geschaffen, der Kreativen und Kunstschaffenden optimale Arbeits- und Ausbildungsbedingungen bietet. Und es ist ein Ort der Begegnung: Auch die interessierte Öffentlichkeit erhält durch Ausstellungen, Vorträge und weitere Veranstaltungen Einblick in die kreativen Tätigkeiten der Hochschule.“

Thomas Kufen | Oberbürgermeister der Stadt Essen
"Das UNESCO-Welterbe Zollverein und der Name 'Folkwang' sind untrennbar mit der Geschichte Essens verbunden. Wenn beide sich an einem Ort vereinen, kann daraus nur etwas Gutes entstehen. Das Quartier Nord unterstreicht diese These eindrucksvoll. Der neue Campus auf dem Welterbe Zollverein wird neue Impulse und Synergien für die Kreativwirtschaft in Essen geben und die Stadtteilentwicklung rund um das Areal Zollverein weiter nach vorne bringen."

Markus Masuth | Vorsitzender RAG Montan Immobilien
"Zukünftig, und das können wir hier heute mit Händen fassen, wird Zollverein nicht nur als Weltkulturerbe internationale Bedeutung haben, sondern gleichzeitig als innovativer Lehr- und Weiterbildungsstandort junge Talente in die Region ziehen. Für die Stadt Essen und den Essener Norden erhoffen wir uns einen entsprechenden 'Spill Over-Effekt', der zu weiteren Unternehmensansiedlungen aus der Kreativbranche führt."

Stephan Kölbl | Geschäftsführer KÖLBL KRUSE
„Dieser Tag gehört zu den schönsten Tagen eines Projektentwicklers. Wir sind immer noch sprachlos, dass die Schlüsselübergabe bereits einen Monat vor dem terminierten Bauende stattfand!“

Prof. Armin Günster | MGF Architekten GmbH
„Das von den Architekten Schupp und Kremmer gestaltete Weltkulturerbe Zollverein mit seiner geometrischen Strenge und seiner exakten Präzision der Formen war eine Herausforderung. Sie wurde in großartiger Teamarbeit bewältigt. Wir haben aber nur den Rahmen geschaffen. Es sind die Menschen, die dieses Haus beleben.“