Folkwang

High Potential Classix _Junge Folkwang Elite konzertiert mit der Philharmonie Südwestfalen

Am 13. Oktober um 19.30 Uhr in der Neuen Aula

High Potential Classix ist die Folkwang Konzertreihe, in der sich junge herausragende Folkwang SolistInnen gemeinsam mit namhaften Gast-Orchestern der Öffentlichkeit präsentieren. Im nächsten Konzert am Samstag, 13. Oktober, um 19.30 Uhr, ist die Philharmonie Südwestfalen zu Gast in der Neuen Aula am Campus Essen-Werden, die Leitung hat Jan Talich. Auf dem Programm stehen Prokofjews 2. Violinenkonzert g-Moll op. 63, Ravels „Le Tombeau de Couperin“ und Elgars Cellokonzert e-Moll op. 85.

HighPotentialClassix_Plakat_web_05.jpg

 

SolistInnen des Abends sind die Folkwang Studierenden Ivan Korenev, Violoncello, (Klasse Prof. A. Hülshoff) und Karin Nakayama, Violine, (Klasse Prof. J. Klimkiewicz). Die Reihe High Potential Classix wird freundlicherweise ermöglicht durch Deichmann. Die Folkwang Universität der Künste sieht es als ihre Aufgabe, den künstlerischen Austausch von Profis und Studierenden frühzeitig in die Ausbildung zu integrieren und die Studierenden auch auf diese Weise zu exzellenten musikalischen Leistungen herauszufordern. Aus diesem
Grund arbeitet die Reihe High Potential Classix mit wechselnden prominenten Gastorchestern sowie Dirigierenden und wählt in gezielten Auswahlspielen besonders qualifizierte Folkwang SolistInnen aus.

Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr in der Neuen Aula. Bereits um 18.30 Uhr findet im Kammermusiksaal eine Einführung statt. Karten gibt es zum Preis von 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) über die Folkwang Kartenhotline 0201_4903-231, per Mail karten(at)folkwang-uni.de oder an der Abendkasse.

 

Boemke-Ziganki / 10. Oktober 2012