Folkwang

High Potential Classix _Junge Folkwang Elite konzertiert mit der Neuen Philharmonie Westfalen

Am 10. Oktober um 19.30 Uhr in der Neuen Aula am Campus Essen-Werden

High Potential Classix ist die Folkwang Konzertreihe, in der sich junge herausragende Folkwang SolistInnen gemeinsam mit namhaften Gast-Orchestern der Öffentlichkeit präsentieren. Am Samstag, 10. Oktober, um 19.30 Uhr, ist die Neue Philharmonie Westfalen zu Gast in der Neuen Aula am Campus Essen-Werden, die Leitung hat Folkwang Alumnus Rasmus Baumann. SolistInnen des Abends sind Petteri Waris, Akkordeon (Klasse Prof. M. Miki) und Nerses Ohanyan, Flöte (Klasse Prof. G. Ott).

HPC_Plakat_Oktober2015_web_01.jpg

 

Auf dem Programm stehen 1. Sinfonie D-Dur op. 25 „Symphonie classique“ von Sergei Prokofjew, Chamber music V (Barabbas Variations) für Akkordeon und Orchester von Aulis Sallinen, Flötenkonzert FS 119 von Carl Nielsen sowie Three Latin American Sketches von Aaron Copland.
Die Reihe High Potential Classix wird freundlicherweise unterstützt durch Deichmann.
Die Folkwang Universität der Künste sieht es als ihre Aufgabe, den künstlerischen Austausch von Profis und Studierenden frühzeitig in die Ausbildung zu integrieren und die Studierenden auch auf diese Weise zu exzellenten musikalischen Leistungen herauszufordern. Aus diesem Grund arbeitet die Reihe High Potential Classix mit wechselnden prominenten Gastorchestern sowie Dirigierenden und wählt in gezielten Auswahlspielen besonders qualifizierte Folkwang SolistInnen aus.
Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr in der Neuen Aula. Bereits um 18.30 Uhr findet im Kammermusiksaal eine Einführung statt. Restkarten gibt es zum Preis von 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) an der Abendkasse.

 

Bömke-Ziganki / 25. September 2015