Wissenschaftliche Hilfskraft für das Gleichstellungsbüro

Das Gleichstellungsbüro der Folkwang Universität der Künste sucht am Campus Essen-Werden zum 15.09.2017 eine wissenschaftliche Hilfskraft (WHK) mit BA-Abschluss (16 Stunden/Woche) oder zwei wissenschaftliche Hilfskräfte (WHK) mit BA-Abschluss (8 Stunden/Woche) befristet bis zum 31.03.2018.

Die Entwicklung einer gender- und diversitysensiblen Organisationskultur gehört zum Selbstverständnis der Folkwang Universität der Künste, die in allen Arbeitsbereichen, Strukturen und Entscheidungsprozessen der Hochschule aktiv gefördert wird. Im Gleichstellungsbüro werden die zentralen Themen und Maßnahmen zu Gleichstellung und Chancengerechtigkeit der Geschlechter koordiniert und gebündelt. Zudem berät das Gleichstellungsbüro bei Fragen zu den Themen Gleichstellung und Chancengerechtigkeit und unterstützt alle Hochschulangehörigen bei gleichstellungsrelevanten Ideen, Konzepten und Maßnahmen.

Ihr Aufgabengebiet umfasst

  • Eigenständige Recherchen und Dokumentationen zu Fachthemen,
  • Formulieren und Redigieren von Texten, Artikeln, Handreichungen,
  • allgemeine Büroorganisationen, Abwicklungen von Korrespondenzen, Datenbankpflege sowie den
  • Support der zentralen Gleichstellungsbeauftragte bei der
    - Projektkoordination sowie -organisation,
    - Umsetzung und Auswertung von Bedarfsanalysen und Evaluationen,
    - formalen sowie inhaltlichen Präsentation von Themen,
    - Netzwerkarbeit mit den relevanten internen und externen AkteurInnen.

Was Sie mitbringen sollten

  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit
  • Versierter Umgang mit Texten
  • Interesse an gleichstellungspolitischen Themen, hochschulischer Gleichstellungsarbeit sowie den Themen Familienfreundlichkeit und Diversität
  • Selbstständige Umsetzung der Arbeiten
  • Versierter Umgang mit dem Microsoft Office-Paket, Internetrecherchen und Social Media
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Wir bieten Ihnen

  • Praxiserfahrungen in der Gleichstellungsarbeit an einer Kunst- und Musikhochschule,
  • zeitliche Flexibilität (Vereinbarkeit mit Studium/Beruf)
  • wenn gewünscht, Umsetzung eigener Projektideen zusammen mit der zentralen Gleichstellungbeauftragten

Allgemeine Hinweise zum Bewerbungsverfahren

Die Bruttovergütung pro Stunde beträgt 12,20 Euro (12,45 Euro ab 1.10.2017). Das Stellenangebot richtet sich sowohl an Studierende der Folkwang Universität der Künste als auch an Studierende anderer Hochschulen.

Die Einstellung erfolgt zum 15. September 2017.

Die Bewerbung von Schwerbehinderten bzw. diesen gleichgestellten behinderten Menschen im Sinne des § 2 SGB IX ist erwünscht. Die Folkwang Universität der Künste versteht sich als familienfreundliche Hochschule und fördert Maßnahmen zur besseren Vereinbarung von Beruf und Familie.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (kurzes Bewerbungsschreiben, Lebenslauf ohne Foto und aktuelle Immatrikulationsbescheinigung) bis zum  16. August 2017 per E-Mail an die zentrale Gleichstellungsbeauftragte, Frau Nina Kaiser (gleichstellungsbeauftragte(at)folkwang-uni.de).

Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung auch an, ob Sie 8 Std./Woche oder 16 Std./Woche tätig sein möchten.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Die Stellenausschreibung als PDF zum Download finden Sie hier.


W2-Professur für das Fach „Violine“

An der Folkwang Universität der Künste ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W2-Professur für das Fach „Violine“ zu besetzen.

Die Ausschreibung richtet sich an herausragende künstlerische Persönlichkeiten mit umfassender internationaler, solistischer Konzerttätigkeit und hohem pädagogischen Engagement.

Die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber wird das künstlerische Hauptfach Violine in den Bachelor- und Masterstudiengängen sowie im Exzellenzstudiengang Konzertexamen unterrichten.

Neben der Lehrtätigkeit wird eine engagierte interdisziplinäre Zusammenarbeit mit potenziell allen Studiengängen erwartet; in diesem Kontext ist ein Exposé zum interdisziplinären  Unterrichtskonzept der Folkwang Universität der Künste mit der Bewerbung vorzulegen.
Bei Rückfragen zum Exposé können Sie sich an die Prorektorin für Studium und Lehre, Frau Prof. Elke Seeger, wenden: elke.seeger(at)folkwang-uni.de.

Die Mitarbeit an der hochschuldidaktischen Weiterentwicklung und in Gremien der akademischen Selbstverwaltung der Folkwang Universität der Künste sowie der Weiterentwicklung der Studienprogramme der Folkwang Universität der Künste ist obligatorisch.

Die Einstellungsvoraussetzungen sind in § 29 KunstHG festgelegt. Die Stellenbesetzung erfolgt in der Regel unbefristet – je nach Vorliegen der Voraussetzungen im Rahmen eines Beamtinnen- oder Beamtenverhältnisses oder mit Privatdienstvertrag. Soweit die pädagogische Eignung noch festzustellen ist, erfolgt die Stellenbesetzung vorerst befristet.

Die Besoldung/Vergütung erfolgt nach bzw. entsprechend Bes.-Gr. W 2 der Landesbesoldungsordnung W i.V. mit dem Besoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen – LBesG NRW. Die Lehrverpflichtung beträgt z. Zt. 21 Semesterwochenstunden.

Die Folkwang Universität der Künste strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am künstlerischen Personal an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen bzw. diesen gleichgestellten behinderten Menschen im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht. Diese werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Die Folkwang Universität der Künste versteht sich als familienfreundliche Hochschule und fördert Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Bewerbungen (ohne Bewerbungsfoto) mit aussagekräftigen Unterlagen (bitte keine Online-Bewerbungen) sind bis zum 18.09.2017 zu richten an den


Rektor der Folkwang Universität der Künste
Klemensborn 39 (Abtei Werden)
45239 Essen

Die Stellenausschreibung als PDF zum Download finden Sie hier.

Ausbildungsplatzangebot für Rechtsreferendarinnen und -referendare (ab sofort)

An der Folkwang Universität der Künste besteht ab sofort für jeweils eine Referendarin / einen Referendar die Möglichkeit, die Ausbildung im Rahmen der Verwaltungsstation zu absolvieren.

Mögliche Tätigkeitsbereiche sind das allgemeine Hochschulrecht, das Studienbeitragswesen, das Zulassung- und Prüfungswesen, das Dienst- und Arbeitsrecht, das Finanz- und Steuerrecht sowie das Vertragswesen.

Seit 1927 sind an der Folkwag Hochschule - gemäß der Folkwang-Idee von der spartenübergreifenden Zusammenarbeit der Künste - die verschiedensten Kunstrichtungen und wissenschaftlichen Disziplinen unter einem Dach vereint.

Bewerbungen ohne Foto richten Sie bitte an den

Kanzler der Folkwang Hochschule
Klemensborn 39
45239 Essen