Institut für Gregorianik

Seit über 30 Jahren gehört die Gregorianik inzwischen zu den Besonderheiten des Lehrangebots an der Folkwang Universität der Künste. Im Jahr 1981 wurde die hauptamtliche Professur für Gregorianik und Liturgik geschaffen. Erster Inhaber war der renommierte Choralfachmann Prof. Dr. Godehard Joppich.

Das Institut für Gregorianik an der Folkwang Universität der Künste widmet sich unter anderem der Planung und Durchführung der Internationalen Sommerkurse Gregorianik, zu denen jährlich rund 80 Teilnehmer aus der ganzen Welt nach Essen kommen.

Außerdem übernimmt das Institut die Geschäftsführung der Gregorianischen EUREGIO.

Im Rahmen der Beteiligung der Folkwang Universität an der Kulturhauptstadt 2010 hat die Schola der Universität, das „ensemble VOX WERDENSIS“, mehrere Konzerte mit der Musik Klosters Werden („Musica enchiriadis“) und des Essener Domes („Essener Osterspiel“) gestaltet.

Diese Konzerte fanden statt im Rahmen einer Kooperation der Essener Domschatzkammer, der Folkwang Universität der Künste, der Katholischen Akademie Die Wolfsburg/Bistum Essen und der Philharmonie Essen.

Klöckner
Musikwissenschaft | Gregorianik, Geschichte der Kirchenmusik
_Prodekan FB 2
_Leitung Institut für Gregorianik
+49 (0) 201_4903-353
Westermann
Institut für Gregorianik | Mitarbeiterin
+49 (0) 201_4903-301