Prof. Arnulf von Arnim

_Piano
_Faculty 1

_E-Mail: > arnulf.v.arnim(at)folkwang-uni.de
_Tel.: +49 (0) 203_2983156 (private)
_Home address: Schreiberstraße 39 | 47058 Duisburg

Lebenslauf

1947

geboren

1952

ersten Klavierunterricht.
Studium bei Joachim Volkmann und A. Leopolder, Frankfurt.

1970

Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes, dadurch Studium bei Pièrre Sancan in Paris.

1972 – 1976

Studium bei Jürgen Uhde, Dora Metzger und Günter Louegk in Stuttgart.
Meisterkurse u.a. bei Claudio Arrau und Wilhelm Kempff.

1978

Lehrauftrag Hauptfach Klavier an der Musikhochschule Frankfurt

1980

Professur für Klavier an der Musikhochschule Detmold, Abteilung Dortmund.

1981 – 1986

ständiger Kammermusikpartner von Frank-Peter Zimmermann.
Intensive solistische und kammermusikalische Konzerttätigkeit in den meisten Ländern Europas, USA, Japan und Südostasien.
Kammermusik mit den Geigern Ulf Hölscher, Saschko Gawriloff, Vesselin Paraschkevov, Kurt Nikkanen, Kurt Guntner, Paul Rosenthal, den Cellisten David Geringas, Ivan Monighetti, Julius Berger, Ventseslav Nicolov, den Bratschisten Rainer Moog, Jean Sulem, dem Brodsky-Quartett und vielen anderen.

Seit 1994

regelmäßige Japan- und Südostasientournéen

Seit Oktober 2003

Professor für Klavier an der Folkwang Hochschule (zunächst teilabgeordnet, ab SS 04 versetzt).

Festivalauftritte:

Klavierfestival Ruhr, Ludwigsburger Festspiele, Schwetzinger Festspiele, Kammermusikfestival Cervo, Sitka-Kammermusikfestival Anchorage.

Rundfunkproduktionen:

WDR Köln, HR Frankfurt, SR Stuttgart, SR Karlsruhe, SR Saarbrücken, NDR Hamburg, NDR Hannover, Radio Bremen, SFB Berlin, Rias Berlin, RAI Bolzano, BBC London, France Musique Paris, weitere Produktionen in Sofia, Barcelona, Amsterdam und Moskau. Fernsehproduktionen im WDR, in der Schweiz, Russland und Spanien

Diskografie :

Mozart-Klavierkonzert KV 271 (Churkölnisches Kammerorchester, Heribert Beissel) Aulos (1973) Schubert/Liszt Klaviersonaten, Polyphonia, BMG Ariola 881 655 (1989) Beethoven, Brahms, Kreisler, Paganini (mit Saschko Gawriloff) Podium wow-013-2 (1994) Chopin, sämtliche Werke für Klavier und Cello (mit Emil Klein, 1996) Arte Nova LC 3480 Schumann, vierhändige Klaviermusik, Gesamteinspielung (mit Elena Margolina, 2002) Ars FCD 368 415-16 u.a.

Kurse:

1989 Gründung der Internationalen Sommerakademie Cervo (Italien) für Klavier und Kammermusik, seitdem dort jährlich Klavierkurs 1994, 1995 Weimarer Sommerkurse, seit 1996 Musashino summer school (Tokio) jährlich Klavierkurs ausserdem seit 1994 dort Gastprofessur seit 1997 jährlich Klavierkurse im „Haus Marteau“, Bayern 2003 Gastdozent am „Cliburn piano Institut“ Fort Worth, Texas u. a.

Wettbewerbe:

Seit 1993 künstlerischer Leiter des Internationalen Schubert-Wettbewerbs Dortmund (seit 1997 Mitglied der „world federation of international competitions“) Jury-Mitglied in vielen internationalen Wettbewerben, darunter London, Bolzano (Busoni), Pescara, Cagliari, Valencia (Iturbi), Zaragossa (Pilar Bayona) Moskau (Skrjabin) Oita (Japan, Sonoda) u.a 

Wettbewerbserfolge aus der Klasse Arnim:

Atsuko Seki 3. Preis Valencia Iturbi
1. Preis Schubert Dortmund
1. Preis Pinerolo Italien
 
Ayako Kimura 1. Preis Vercelli
3. Preis Busoni, Bozen
5. Preis Marguerite Long, Paris
3. Preis Glasgow
1. Preis Madrid
 
Elena Margolina      1. Preis Schubert, Dortmund
3. Preis Glasgow

Mitsue Niimi 1. Preis Padova
3. Preis Pavia

Preisträger von Internationalen Wettbewerben

1975 erster Preis „Viotti“, Vercelli,
1976 dritter Preis „Casella“, Neapel und Bronzemedaille Genf,
1977 erster Preis „Maria Canals“, Barcelona,
1978 dritter Preis „Busoni“, Bozen
weitere ca. 20 Preise in internationalen Wettbewerben

Zahlreiche LP- und CD-Aufnahmen. Rundfunk- und Fernseheinspielungen bei vielen Sendern Europas. Kammermusikpartner der Geiger F.P. Zimmermann, Kurt Nikkanen, Valery Klimov, Saschko Gawriloff, der Cellisten Julius Berger, Maria Kliegel, Ivan Monighetti, David Geringas
 
Professur an der Hochschule für Musik Detmold, Abt. Dortmund. Meisterklassen in Deutschland, Japan, Italien, Rußland und USA. Künstlerischer Leiter der Internationalen Sommerakademie Cervo in Italien sowie des Internationalen Schubert-Wettbewerbs, Dortmund. Jury-Mitglied von bedeutenden internationalen Klavierwettbewerben.

 Prof. Arnulf von Arnim