Studium, Lehre & Bewerbung

Aktualisiert am 31.07.2020

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser regelmäßig (Tastenkombination Strg + F5 für Windows, Tastenkombination cmd + R für Mac), damit Sie den neuesten Stand der Informationen erhalten. 


Die Sammlung von Corona-FAQ wird regelmäßig aktualisiert und nach und nach um weitere Einträge ergänzt. Anregungen für Ergänzungen können Sie uns gerne per E-Mail an studienberatung(at)folkwang-uni.de zukommen lassen.

Grundsätzliches

Zu welchen Anlässen und unter welchen Bedingungen dürfen die Räume der Hochschule während des Kreativsemesters betreten werden?

Geschützter Betrieb

Die Hochschule befindet sich in einem geschützten Betrieb. Er wird über den Hygieneplan gesichert, der kontinuierlich aktualisiert wird und an die jeweils geltenden Ordnungen von Bund und Land angepasst wird.

> Coronaschutzverordnung - CoronaSchVO auf den Internetseiten des Landes NRW

 

Der geschützte Betrieb bedeutet, dass die folgenden Präsenzveranstaltungen in Lehre und Studium unter strikter Einhaltung der Hygienemaßnahmen für zwingend erforderliche Abschlussprüfungen ermöglicht werden: 

_ Übebetrieb 

_ Arbeit in Werkstätten/Laboren 

_ Freiwillige Einzelunterrichte

_ Freiwillige Gruppenunterrichte (Gruppe max. 50 Personen inkl. Lehrende) 

und darüber hinaus: 

_ Freiwillige praktische Unterrichte (Gruppe max. 50 Personen inkl. Lehrende)

 

Die Zulassung und Priorisierung der Präsenzveranstaltungen erfolgen durch die jeweiligen Fachbereiche.

Studierende und Lehrende erhalten eine Benachrichtigung, auf welche Weise sie die Raumbuchungen vornehmen können. 

 

Abgesehen von den oben genannten Ausnahmen gilt im Allgemeinen weiterhin das 

Betretungsverbot für Studierende. Lehrende können unter strikter Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften Räume an den Campus der Hochschule nutzen.

 

Hygieneplan/Maßnahmenkatalog

Alle Hochschulmitglieder sind gehalten, sich aktiv über die insbesondere an der Hochschule geltenden Schutzmaßnahmen sowie Abstands- und Hygieneregeln im jeweils aktuellen Hygieneplan und im Maßnahmenkatalog zu informieren.
> Maßnahmenkatalog & Hygieneplan

 

  

Stand: 22.07.2020

Was ändert sich Corona-bedingt an den Semesterzeiten?

Das SoSe 2020 dauert wie vorgesehen vom 01. April 2020 bis 30. September 2020. Der Vorlesungsbeginn wurde Corona-bedingt auf den 20. April 2020 verschoben. Wie geplant endet die Vorlesungszeit am 17. Juli 2020; die Prüfungszeiten bleiben grundsätzlich bestehen, werden jedoch flexibel ausgelegt. Auch die Vorlesungszeit des WiSe 2020/21 wird sich verschieben: Sie beginnt erst am 02. November 2020 und endet am 12. Februar 2021.

Stand: 02.06.2020

Was bedeutet Studieren und Lehren im ‚Kreativsemester‘?

  • Distance Learning:
    Zunächst findet Lehre vornehmlich nur online statt (z.B. über Videokonferenzen, Aufzeichnungen und/oder Arbeitsmaterialien mit Aufgabenstellungen). Die konkrete Umsetzung liegt bei den jeweiligen Lehrenden, die von der Hochschul- und Mediendidaktik beraten werden (vgl. www.folkwang-uni.de/e-learning).

  • Vor Ort nur in Ausnahmefällen und mit Selbsterklärung:
    Es finden weiterhin keine verpflichtenden Präsenzlehrveranstaltungen oder Prüfungen statt - weder auf den Folkwang Campus noch in anderen Räumlichkeiten. Der geschützte Betrieb der Hochschule setzt Freiwilligkeit auf Seiten der Studierenden und Lehrenden voraus. Dies ist besonders für Personen relevant, die sich derzeit im Ausland aufhalten oder einer Risikogruppe angehören. Wenn Sie über 60 Jahre alt sind oder einer anderen Risikogruppe angehören und an Präsenzunterricht oder -prüfungen teilnehmen möchten, sind Sie gehalten, die Selbsterklärung zur digitalen Lehre / mobilen Arbeit bzw. die Selbsterklärung zur freiwilligen Lehre / Arbeit auszufüllen und an selbsterklaerung.risikogruppe(at)folkwang-uni.de zu senden.

Stand: 09.06.2020

Was bedeutet das Kreativsemester für meine Studiendauer und meinen Unterrichtsanspruch?

Das Kreativsemester zählt als Fachsemester. Die individuelle Regelstudienzeit wird für alle im SoSe 2020 eingeschriebenen Studierenden (d.h. auch Zweithörer*innen) um ein Semester erhöht (siehe  Folkwang-Ausnahmeordnung). Beides gilt auch für beurlaubte Studierende.

Durch die Erhöhung Ihrer individuellen Regelstudienzeit um ein Semester an Folkwang verlängert sich Ihre BAföG-Förderungsdauer entsprechend. Das BAföG-Amt empfiehlt rechtzeitig und fristgerecht bis zum 15. Juni 2020 einen Wiederholungsantrag zu stellen, da Sie nur so Ihren Anspruch wahren.
Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.stw-edu.de/studienfinanzierung/bafoeg/

 

Durch das Kreativsemester verlängert sich Ihr Unterrichtsanspruch (auch für Hauptfachunterricht) um ein Semester. Ihre Teilnahme an Lehrangeboten im Kreativsemester hat dabei keine Auswirkung auf die Möglichkeit zur Unterrichtsverlängerung.


Stand: 02.06.2020

Wie kann ich meine Folkwang Card validieren und mein Semesterticket im SoSe 2020 nutzen?

Unter Einhaltung der Vorschriften des Hygieneplans ist es Studierenden seit dem 27. Mai möglich, ihre Folkwang Card zu validieren. An der Pforte am Campus Werden und im Quartier Nord erhalten Studierende zwischen 9.00 und 19.00 Uhr Zugang zu den Validierungsgeräten.
Studienanfänger*innen haben im Rahmen der Einschreibung eine bereits validierte Folkwang Card erhalten.

Die VRR/NRW-Semestertickets für das SoSe 2020 wurden allen Studierenden, die ihres bis zum Betretungsverbot der Hochschule nicht persönlich abgeholt hatten, per Post an die im Folkwang-System hinterlegte Kontaktadresse versandt. Auch wenn Sie das Semesterticket nicht nutzen, können Sie den entsprechenden Beitrag nicht erstattet bekommen.
Die Verkehrsverbünde in NRW und die Deutsche Bahn haben laut Mitteilung der Ruhrbahn GmbH bis auf Weiteres eine Ausnahmeregelung vereinbart: als gültiger Fahrausweis anerkannt werden sowohl abgelaufene Semestertickets des WiSe 2019/20, als auch Immatrikulationsbescheinigungen von Erstsemestern in Verbindung mit einem Lichtbildausweis.


Stand: 03.07.2020

Wie können Anträge und Unterlagen digital eingereicht werden?

Alle Anträge können seit dem 24.03. ohne Originalunterschrift an der zuständigen Stelle eingereicht werden. Eine digitale Unterschrift - falls vorhanden - oder eine E-Mail, die mit dem Antrag eingesendet wird, genügen. Ausnahmen sind juristische Widersprüche und Prüfungsprotokolle.

Stand: 07.05.2020

Wie erhalte ich ein Transcript of Records?

Wenn Sie ein Transcript of Records (Notenspiegel) benötigen, setzen Sie sich per E-Mail mit Ihrem zuständigen Prüfungsamt in Verbindung und bitten um die Erstellung des Transcripts. Bitte stellen Sie dem Prüfungsamt dazu Scans oder Fotos Ihres Studienbuchs bzw. Ihrer Modulbescheinigungen zur Verfügung. Sollten Ihnen Unterschriften fehlen oder sollten Sie aktuell nicht auf die Dokumente zugreifen können, reichen auch Bestätigungs-E-Mails Ihrer Lehrenden aus. Das Transcript of Records wird Ihnen digital (ohne Unterschrift) und im Original postalisch zugesendet.

Stand: 20.04.2020

Können Studierende die Kinder-Notbetreuung in Anspruch nehmen?

Eingeschriebene Studierende, die alleinerziehend sind und sich in einer Abschlussprüfung (d.h. angemeldet für ihr studienabschließendes Modul, nicht zwangsläufig im letzten Studiensemester) befinden, sind seit dem 27. April zur Nutzung der Notfall-Betreuung in ihrer Betreuungseinrichtung berechtigt. Sie dürfen nicht beurlaubt sein. Die Coronabetreuungsverordnung (CoronaBetrVO) wurde dahingehend angepasst. Die von Seiten der Hochschule erforderliche Bescheinigung, dass Sie sich in einer Abschlussprüfung befinden, erhalten Sie über das zuständige Prüfungsamt.

Stand: 02.07.2020

Prüfungen & Abschluss

Welche Prüfungen kann ich im SoSe 2020 ablegen?

Es ist vorgesehen, dass alle Prüfungen aus dem WiSe 2019/2020, die Corona-bedingt ausgefallen sind, im Laufe des SoSe 2020 nachgeholt werden können. Darüber hinaus soll es im SoSe 2020 grundsätzlich möglich sein, Abschlussprüfungen abzulegen sowie teilweise je nach Online-Lehrangebot auch Modul(teil)prüfungen. Das Nachholen ausgefallener Prüfungen zu ermöglichen, hat dabei Priorität.

  • _Zutritt zum Campus zur Vorbereitung von Abschlussprüfungen
    Studierende, die eine Abschlussprüfung vorbereiten möchten, erhalten zu diesem Zweck Zutritt zu Überäumen, Werkstätten oder Unterrichtsräumen. Als Studierende*r erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung von Ihrer*m Lehrenden. Erst wenn Sie diese Benachrichtigung erhalten haben, wenden Sie sich selbst an das KBB um die benötigten Räume zu buchen.
    Bei der Nutzung der benötigten Räumlichkeiten müssen die Vorschriften des Hygieneplans der Hochschule strikt eingehalten werden.

  • _Durchführen von Nachholprüfungen bei vorgesehener Präsenzform
    Im WiSe 2019/20 fanden seit dem 19. März 2020 keine Prüfungen in Präsenzform mehr statt und wurden bzw. werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Lösungen für abweichende Prüfungsformen werden laufend von den Fachbereichen vorgeschlagen und müssen vom Rektorat der Hochschule als gültige Ausnahmeregelung beschlossen werden. Präsenzprüfungen können nur nach freiwilliger Zustimmung von Studierenden und Lehrenden und unter Einhaltung der Vorschriften des Hygieneplans stattfinden. Staatsexamensprüfungen sind nicht Gegenstand dieser Entscheidung, da sie der Aufsicht der staatlichen Prüfungsämter unterliegen.

  • _Nachholen von Abschlussprüfungen ohne Zahlen des Semesterbeitrags
    Studierende, deren Abschlussprüfung ausgefallen ist, wurden bereits automatisch ohne Zahlung des Semesterbeitrags für das SoSe 2020 zurückgemeldet. Für den Fall, dass die Abschlussprüfung nicht bestanden wird, muss man sich rückwirkend durch Zahlung des kompletten Semesterbeitrages für das Sommersemester 2020 zurückmelden.

  • _Abweichende (Nachhol-)Prüfungsformen und -arten möglich
    Die Prüfungsform und -art darf vom Studienverlaufsplan und vom Modulhandbuch abweichen; Prüfungstyp, -dauer und Teilnahmevoraussetzungen können an die Umstände angepasst werden. Auch können Leistungen von Prüfungen unbenotet bleiben oder es kann entschieden werden, dass benotete Leistungen nicht in die Gesamtnote einfließen. Hierzu bedarf es eines zu veröffentlichenden Rektoratsbeschlusses auf Vorschlag des Fachbereichs. Wo es möglich ist, können Prüfungen auch online nachgeholt werden. Wenn Sie die Prüfungsmodalitäten nicht im Folkwang Organizer finden, sprechen Sie bitte Ihre Lehrenden an.
    Prüfungsleistungen wie Hausarbeiten, schriftliche Abschlussarbeiten oder mediendokumentierte Projektteile können postalisch oder digital beim Prüfungsamt eingereicht werden. Abgabefristen können in Abstimmung mit dem Prüfungsamt verlängert werden.

  • _Formlose Abmeldung von Prüfungen bis 3 Tage davor möglich
    Studierende, die sich im SoSe 2020 zu einer Prüfung angemeldet haben, können sich bis zu drei Tage vor der Prüfung ohne Angabe von Gründen formlos bei dem zuständigen Prüfungsamt bzw. der*dem verantwortlichen Prüfer*in abmelden. Für erneute Anmeldung zu Abschlussprüfungen ist ein neues Thema nicht erforderlich. Die regulären Anmeldefristen sind zu beachten.

  • _Nicht-bestandene Prüfungen kein Prüfungsversuch (Freiversuch)
    Eine Prüfung, die erstmals abgelegt und nicht bestanden wurde wird aufgrund der besonderen Umstände nicht als Prüfungsversuch gewertet (Freiversuch). Eine bestandene Prüfung wird jedoch gezählt und ein erneutes Ablegen der Prüfung zur Notenverbesserung ist ausgeschlossen.

    Stand: 01.07.2020

Wie werden Ergebnisse von Nicht-Präsenzprüfungen dokumentiert?

Das Prüfungsprotokoll oder die Notenliste werden an das Prüfungsamt geleitet. Dabei werden genehmigte abweichende Prüfungsdetails mit protokolliert, ebenso wie besondere Vorkommnisse (z.B. schlechte Qualität der Videokonferenz) und das Einverständnis der*des Studierenden mit der Abnahme der Prüfung auf diesem Weg. Das Prüfungsamt informiert von Amts wegen die Studierenden über ihr jeweiliges Prüfungsergebnis.

Stand: 26.05.2020

Lehre & Unterricht

Muss ich mich für Lehrveranstaltungen anmelden?

Die Teilnahme am digitalen Lehrangebot des SoSe 2020 ist grundsätzlich freiwillig. Wenn Sie kreditierbare Lehrveranstaltungen belegen und dafür Credits erhalten wollen, ist eine Anmeldung notwendig. In allen Fachbereichen wenden Sie sich zur Anmeldung direkt an die Lehrenden.

Stand: 19.04.2020

Welche Online-Tools bietet Folkwang zum Lehren und Lernen? Wie erhalte ich Zugang zu Vorlesungsverzeichnis, Unterrichtsmaterialien und Literatur?

Die konkrete Umsetzung der einzelnen Lehrveranstaltungen als Online-Formate liegt bei den jeweiligen Lehrenden. Bei der Nutzung externer Angebote sind alle angehalten, auf die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen zu achten.
Wenn Folkwang-eigene Tools genutzt werden, sollten Sie über Ihren Folkwang Login Zugang erhalten, den Sie für Ihre Folkwang E-Mail-Adresse nutzen und von der IT-Abteilung erhalten haben. Die Speicherkapazität für E-Mail-Postfächer von Studierenden wird sukzessiv und dauerhaft auf 1 GB angehoben.
Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der Folkwang-eigenen Tools samt Ansprechpersonen:

  • Folkwang Lernplattformen (u.a. EDDA, Moodle & Adobe Connect) & IT Services (u.a. Videokonferenz-, Messaging- & Cloud-Systeme)
    Auf der Webseite der Hochschul- und Mediendidaktik erhalten Sie eine Übersicht mit den bestehenden Angeboten sowie dem Status neuer Angebote, die aktuell von der IT-Abteilung zur Unterstützung des Kreativsemesters aufgebaut werden: www.folkwang-uni.de/e-learning.

  • Neben den bereits etablierten Lernplattformen EDDA und Moodle sowie zu dem in Moodle integrierten Webkonferenztool Adobe Connect können Sie auch Meetingräume in der Videokonferenzsoftware Pexip formlos beantragen. Ein interner Messenger-Dienst (Rocket.Chat) samt weiterer Videokonferenz-Tools (Jitsi und BigBlueButton) befindet sich aktuell in der Testphase und soll bis Ende April allen Studierenden und Lehrenden bereit gestellt werden. Bis voraussichtlich Ende Mai sollen zudem Cloud-Lösungen (NextCloud und Sciebo) folgen.

  • Folkwang Organizer (Vorlesungsverzeichnis)
    Der Folkwang Organizer ist öffentlich einsehbar. Anleitungen zur Nutzung und einen Kontakt bei Problemen finden Sie hier.

  • Folkwang Bibliothek (u.a. Datenbanken, Streaming & Scan-Service)
    Die Bibliothek bietet Ihnen verschiedene Online-Angebote und unterstützt z.B. während der Schließzeit auch mit einem Scan-Service für Literaturrecherchen. Weitere Informationen (u.a. automatisch verlängerte Leihfristen, pausierte Fernleihe) finden Sie im Bibliotheks-FAQ zum Ausnahmebetrieb.

Stand: 20.04.2020

Studienfinanzierung

Welche finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten gibt es für Folkwang-Studierende?

Die Antragsfristen für folgende Unterstützungsmöglichkeiten von Folkwang sind am 31. Mai 2020 abgelaufen:

_ Folkwang Hilfsfonds,
_ GFFF-Hilfsfonds 
_ Folkwang Familien- und Pflegefonds

Die Anträge befinden sich in der Bearbeitung.

Zudem haben Folkwang Studierende die Möglichkeit einen Antrag an den Härtefallausschuss des AStA zur Befreiung vom Mobilitätsbeitrag zu stellen. Die Befreiung (und Rückerstattung) wird im Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel gewährleistet und ist im SoSe 2020 ausnahmsweise noch bis zum 30. September 2020 möglich.

Weitere Unterstützung bieten die Härtefonds der Studierendenwerke, deren Modalitäten Corona-bedingt angepasst wurden. Zudem können in- und ausländische Studierende in pandemiebedingt akuter Notlage über die Studierendenwerke die Überbrückungshilfe des Bundes beantragen. Hierbei handelt es sich um einen nicht rückzahlbaren Zuschuss von 100,00 – 500,00 € in den Monaten Juni, Juli und August 2020.  

Das Studierendenwerk berät Studierende auch beim Beantragen der zwei verschiedenen Darlehen zur Überbrückung Corona-bedingter Notlagen bei der KfW-Bank in Höhe von max. 650,00 € pro Monat – dem Überbrückungskredit des Bundes und dem KfW-Studienkredit. Bei letzterem wurde Corona-bedingt ab Mai 2020 eine Sonderregelung eingeführt: das BMBF übernimmt vom 01.05.2020 bis 31.03.2021 für die Studierenden alle anfallenden Zinsen und bestehende Kredite werden für diesen Zeitraum automatisch umgestellt; ab dem 01.04.2021 gilt wieder der reguläre Zinssatz.
Für beide Kredite gilt: Internationale Studierende können erst ab dem 01. Juni 2020 einen Antrag stellen und nur, wenn sie sich rechtmäßig im Land aufhalten und an einer deutschen Adresse gemeldet sind.

Studierende ohne BAföG-Anspruch können im Sinne einer Corona-Härtefallregelung vorübergehend auch Arbeitslosengeld II als Kredit beantragen (nach der Härtefallregelung in § 27 Absatz 3 SGB II): https://www.arbeitsagentur.de/corona-faq-grundsicherung

Tipps zur Jobsuche in Corona-Zeiten finden sie hier: https://www.stw-edu.de/detailansicht-news/corona-krise-tipps-fuer-die-jobsuche

 

Stand: 17.06.2020

Darf ich mit meinem Studienvisum Corona-bedingt mehr arbeiten?

Ja, visumspflichtige internationale Studierende können zusätzlich zu den bislang möglichen 120 ganzen oder 240 halben Tagen weitere Beschäftigungsmöglichkeiten nutzen (wie z. B. in der Erntehilfe). Wenden Sie sich hierzu bitte an die für Sie zuständige Ausländerbehörde.

Stand: 19.05.2020

Laufen Folkwang Stipendien auch im Kreativsemester weiter?

Die Folkwang Stipendien für das SoSe 2020 werden wie vorgesehen bis zum 30. September 2020 ausgezahlt. Auch die Bewerbungsfrist 31. Mai 2020 für die Stipendien für das WiSe 2020/21 bleibt bestehen.
Die Folkwang Preise für 2020 sind ausgesetzt, um den GFFF-Hilfsfonds zu finanzieren.

Stand: 20.04.2020

Erhalte ich im SoSe 2020 BAföG?

Die Verschiebung der Semesterzeiten, Ausfälle von Lehrveranstaltungen oder auch Einreisesperren nehmen keinen Einfluss auf die Auszahlung des BAföG. Für BAföG-berechtigte Studierende gibt es durch das Kreativsemester keine finanziellen Nachteile. Dies gilt auch für Studienanfänger*innen, deren Studienbeginn sich Corona-bedingt verzögert hat.

Durch die Erhöhung Ihrer individuellen Regelstudienzeit um ein Semester an Folkwang verlängert sich auch Ihre BAföG-Förderungsdauer entsprechend. Das BAföG-Amt empfiehlt rechtzeitig und fristgerecht bis zum 15. Juni 2020 einen Wiederholungsantrag zu stellen, da Sie nur so Ihren Anspruch wahren.
Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.stw-edu.de/studienfinanzierung/bafoeg/

Für BAföG-Geförderte, die sich in der Pandemie-Bekämpfung engagieren und dabei für nur wenige Monate ein vergleichsweise hohes Einkommen erzielen, soll dieser Verdienst nicht zum Wegfall ihres BAföG-Anspruchs für den restlichen Bewilligungszeitraum nach der Krise führen. Das erzielte Einkommen wird nicht auf das BAföG angerechnet, sodass die volle Förderung bestehen bleibt. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.bafög.de/keine-nachteile-beim-bafoeg-wegen-corona-756.php

Stand: 02.06.2020

Muss ich für mein BAföG an den Online-Lehrangeboten teilnehmen?

Ja, wie beim normalen Lehrbetrieb sind Studierende, die BAföG beziehen, verpflichtet, entsprechend ihrer Möglichkeiten von Online-Lehrangeboten Gebrauch zu machen und auf diese Weise ihre Ausbildung auch tatsächlich weiter zu betreiben. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.bafög.de/keine-nachteile-beim-bafoeg-wegen-corona-756.php

Stand: 19.04.2020

Internationales

Ist eine Einreise nach Deutschland zum Studium möglich?

Die Einreise nach Deutschland ist laut Bundespolizei für Unionsbürger und Staatsangehörige des Vereinigten Königreichs, Liechtensteins, der Schweiz, Norwegens und Islands sowie Personen aus einem Staat, der sich auf der ‚Positivliste‘ befindet ohne Einreisebeschränkungen möglich.

 

Seit dem 02. Juli 2020 ist auch die Ersteinreise zu Studienzwecken wieder möglich, allerdings nur bei Präsenznotwendigkeit. Eine Bescheinigung der Hochschule hierüber muss bei der Einreise vorgelegt werden. Die Folkwang Universität der Künste stellt diese „Präsenznotwendigkeitsbescheinigung“ für das Wintersemester 2020/21 aus!

 

Mögliche Quarantänebestimmungen müssen jedoch beachtet werden.


Weitere Informationen sowie die Coronaeinreiseverordnung des Landes NRW in der jeweils aktuell gültigen Fassung finden Sie hier: https://www.land.nrw/de/wichtige-fragen-und-antworten-zum-corona-virus#70088aff
Die offiziell von Deutschland als internationale Risikogebiete eingestuften Länder oder Regionen finden Sie hier: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Wir stehen zudem im Kontakt mit der Ausländerbehörde Essen und haben folgende Informationen erhalten:

_Auslandsaufenthalt von mehr als 6 Monaten bei gültiger Aufenthaltserlaubnis
Sobald Sie sich als visumspflichtige Studierende länger als 6 Monate am Stück im Ausland aufhalten, wird Ihre Aufenthaltserlaubnis ungültig (gemäß § 51 (1)7. Aufenthaltsgesetz). Daher ist es wichtig, dass Sie vor Ablauf der 6 Monate einen Antrag auf Verlängerung der Frist zur Wiedereinreise bei der zuständigen Ausländerbehörde stellen (für Essen E-Mail an: studententermine[@]abh.essen.de). Die Entscheidung über den Antrag liegt im Ermessen der Behörde. Aus dem Antrag muss ersichtlich sein, wann und zu welchem Zweck Sie Deutschland verlassen haben.

_Wiedereinreise für visumspflichtige Studierende mit abgelaufener Aufenthaltserlaubnis
Visumspflichtige Studierende mit Wohnsitz in Essen können bei der Ausländerbehörde Essen eine Fiktionsbescheinigung zur Wiedereinreise nach Deutschland beantragen. Dies gilt sowohl für Studierende, deren Aufenthaltserlaubnis im Ausland (oder bereits davor) abgelaufen ist, als auch für solche, deren bisherige Fiktionsbescheinigung durch die Ausreise aus Deutschland ungültig wurde.
Die Studierenden müssen dafür bei der Ausländerbehörde einen formlosen Antrag einreichen (E-Mail an studententermine[@]abh.essen.de) mit folgenden Angaben bzw. Anhängen:
_ Angabe des aktuellen Aufenthaltsorts
_ Angabe der nächstgelegenen deutschen Auslandsvertretung
_ Kopie/Scan des vollständigen Passes (inklusive Ein- und Ausreisestempeln)
_ Angaben zum Pass: Bezeichnung des Identitätsdokuments, Ausstellungsdatum des
   Dokuments, Ausstellungsbehörde und Seriennummer
_ Kopie/Scan der Tickets, die den Zeitpunkt des Einreisevorgangs in das Land des derzeitigen
   Aufenthalts belegen
Nach erfolgreicher Prüfung des Antrags stellt die Ausländerbehörde die Fiktionsbescheinigung gebührenfrei aus und verschickt sie postalisch an die angegebene deutsche Auslandsvertretung. Da die voraussichtliche Dauer des Postlaufs nicht einzuschätzen ist, wird die Bescheinigung dementsprechend weitsichtig befristet (von zwei bis sechs Monaten Gültigkeit). Antragsteller*innen müssen sich dann für das weitere Vorgehen an die angegebene deutsche Auslandsvertretung wenden.

 

Stand: 17.07.2020

Darf ich meinen fehlenden Sprachnachweis später einreichen?

Die Frist zum Einreichen des Nachweises über deutsche Sprachkenntnisse für Studienanfänger*innen vom WiSe 2019/20, auf die die Übergangsreglungen der Sprachprüfungsordnung zutreffen, wird vom 30.09.2020 auf den 31.03.2021 verlängert.

Stand: 07.05.2020

Sind internationale Studierende, die nicht vor Ort sind, versicherungspflichtig?

Nein, internationale Studierende aus Drittstaaten, die sich Corona-bedingt während des Studiums nicht in Deutschland aufhalten, sind von der Versicherungspflicht befreit. Erfolgt die Einreise zum Studium noch im laufenden Semester, tritt die Krankenversicherungspflicht allerdings rückwirkend zum Semesterbeginn ein. Beiträge müssen in diesem Fall auch rückwirkend geleistet werden.

Stand: 25.05.2020

Bewerbungsverfahren & Eignungsprüfungen (EP)

Was ändert sich Corona-bedingt am Bewerbungsverfahren zum WiSe 2020/21 (Fristen, EP-Termine & -Durchführung)?

Termine:

Die Eignungsprüfungen (EP) im Bereich Musik und Tanz wurden vom April-Juni in den August-September verschoben. Die neue Planung für die Eignungsprüfungen (EP) sieht nach jetzigem Stand folgende Termine vor:

 

[Bitte beachten Sie unten bei ‚Durchführung‘ die Hinweise zur ‚digitalen Vorrunde‘ bei einigen Studienoptionen, die zu früheren Zeitpunkten stattfinden wird.]

EP Musik in den Jazz-Studiengängen: 24. - 28. August 2020
EP Musik in den künstlerisch-pädagogisch/wissenschaftlichen Studiengängen: 07. - 11. September 2020

EP Tanz: 07. - 12. September 2020
EP Musik in den weiteren Studiengängen: 14. - 18. September 2020

Die Eignungsprüfungen im Bereich Gestaltung haben bereits stattgefunden.

Die Bewerbungsfristen 15. März 2020 bzw. 31. Mai 2020 (für die wissenschaftlichen Studiengänge im Fachbereich 4) blieben bestehen und wurden nicht verlängert. Alle vorliegenden Bewerbungen werden berücksichtigt.

Bewerbungsgebühr:
Falls eine Teilnahme an dem neuen Termin nicht möglich oder nicht gewünscht ist, wird die Bewerbungsgebühr zurückerstattet. Schicken Sie uns dazu das ausgefüllte Formular und einen Kontoauszug als Nachweis für die erfolgte Abbuchung der Bewerbungsgebühr.

Durchführung:

Eine abweichende Art und Weise der Durchführung des Eignungsprüfungsverfahrens für die jeweiligen Studiengänge ist auf Beschluss des Rektorats möglich. Studiengänge mit einem mehrstufigen Eignungsprüfungsverfahren können auf eine der Prüfungsstufen verzichten. Die Eignungsprüfung oder ein Teil von ihr kann auf elektronischem Weg erfolgen. Bereits gefasste Beschlüsse zur Änderung von Eignungsprüfungsverfahren finden Sie auf der Website des jeweiligen Studiengangs unter ‚Bewerbung‘.

Bitte beachten Sie, dass für einige der Studienoptionen im Bereich Musik & Tanz ein zweistufiges Eignungsprüfungsverfahren mit einer ‚digitalen Vorrunde‘ beschlossen wurde. Sollte dies auf Sie zutreffen, werden Sie direkt von den Studierendenangelegenheiten informiert; weitere Informationen finden Sie hier: www.folkwang-uni.de/ep-digital

Änderungen aufgrund aktueller Entwicklungen der Pandemie sind möglich und werden umgehend kommuniziert.

Stand: 09.07.2020

Gibt es Auswirkungen auf das Bewerbungsverfahren zum SoSe 2021?

Aktuell ist noch nicht absehbar, ob auch das kommende Bewerbungsverfahren für das SoSe 2021 von Corona-bedingten Schutzmaßnahmen betroffen sein wird.

Stand: 19.04.2020

Sonstiges

Ist im SoSe 2020 eine Gasthörer*innenschaft möglich?

Nein, der Besuch von Lehrveranstaltungen durch Gasthörer*innen ist im Kreativsemester gemäß der ‚Folkwang-Ausnahmeordnung‘ ausgeschlossen.

Stand: 20.04.2020

Kann ich mich noch beurlauben lassen?

Nein, die erweiterte Frist für Beurlaubungen mit dem Grund „Corona“ ist am 30. April 2020 abgelaufen.

Wenn Sie einen Antrag auf Beurlaubung fristgerecht eingereicht haben, wurde die Rückerstattung des Mobilitätsbeitrags sowie des Beitrags für das Studierendenwerk beauftragt. Sollten Sie trotz Beurlaubung das VRR/NRW-Semesterticket nutzen wollen, dann können Sie dafür zahlen und es mit einem Antrag über den AStA erhalten.


Stand: 07.05.2020

Wie findet die Einschreibung bei Betretungsverbot der Hochschule statt?

Aufgrund der Corona-bedingten Schutzmaßnahmen konnte die Einschreibung zum SoSe 2020 nicht vor Ort stattfinden. Alle zugelassenen Studienanfänger*innen haben am 22. April eine E-Mail mit Informationen dazu erhalten, wie eine Einschreibung möglich war.

Stand: 07.05.2020

Gibt es ein Vorlesungsverzeichnis für das SoSe 2020?

Im Folkwang Organizer finden Sie für die Fachbereiche 2 und 4 eine Übersicht über Lehrveranstaltungen, die im Kreativsemester angeboten werden. Auch die Lehrangebote der Optionalen Studien sowie die Angebote des Career Service sind im Folkwang Organizer zu finden. Für Studierende der Fachbereiche 1 und 3 sind hier, über die Optionalen Studien hinaus, nur einzelne belegbare Angebote einsehbar. Über die weiteren Online-Lehrangebote der Fachbereiche 1 und 3 informieren die Lehrenden.
Bitte beachten Sie, dass Sie im Kreativsemester nur an Lehrveranstaltungen teilnehmen dürfen, die Sie für ein(en) Modul(teil) entsprechend dem Studienverlaufsplan für Ihren Studiengang belegen müssen.
Es wird zum Vorlesungsbeginn nur ein Teil der regulär vorgesehen Lehrveranstaltungen im Kreativsemester angeboten werden. Beginn und die Umsetzung der Lehrveranstaltungen variieren. Daher sollten sich Studierende zur Klärung von Einzelfragen über die bekannten Kommunikationskanäle (z.B. E-Mail, Telefon, WhatsApp) mit den jeweiligen Lehrenden in Verbindung setzen. Für allgemeine Rückfragen zum Lehrangebot wenden Sie sich an studienberatung(at)folkwang-uni.de

Stand: 20.04.2020