Was sind Kanban, Scrum & Co.? – Wenn Veränderung zum Normalzustand wird: Impulse für eine agile Zusammenarbeit

Zielgruppe

Lehrende und Mitarbeitende

Termin

4-teiliger Onlineworkshop,
25. November 2021 (Donnerstag), 09:00 bis 12:45 Uhr,
09. Dezember 2021 (Donnerstag), 09:00 bis 12:15 Uhr,
13. Januar 2022 (Donnerstag), 09:00 bis 12:45 Uhr und
14. Januar 2022 (Freitag), 09:00 bis 11:15 Uhr

Dozent*in

Hanna Hemken to Krax

Inhalte

Digitalisierung, veränderte (bildungs-)politische Rahmenbedingungen, Kosten-, Qualitäts- und Innovationsdruck, zunehmender Wettbewerb und und und – all das fordert von der Organisation Hochschule ein hohes Maß an Veränderungsfähigkeit sowie eine Arbeitskultur, die Lernen, Interaktion und Selbstorganisation ermöglicht. Wie ist der Spagat zu meistern, verbindlich und gesetzestreu, aber zugleich flexibel und innovativ zu agieren? In diesem Zusammenhang schwappen „agile“ Methoden und eine „agile“ Kultur der Zusammenarbeit nun auch in die Hochschule.

In diesem Workshop möchten wir vermitteln und Sie erleben lassen, was es bedeutet, „agil“ zusammenzuarbeiten. Sie lernen Methoden kennen, mit denen Sie pragmatisch Flexibilität und zielgerichtete Dynamik in Ihren Arbeitsalltag bringen, sich als Team selbst organisieren und andere (Beschäftigte in Verwaltung, Kunst und Lehre, Studierende, Kooperationspartner*innen u. a.) angemessen einbeziehen können. Und wie im agilen Arbeiten üblich, werden wir im Seminar ganz konkret experimentieren, Erfahrungen auswerten, uns über die Anwendbarkeit austauschen und den Transfer vorbereiten.

Inhalte des Workshops sind:

  •  Werte und Prinzipien der agilen Zusammenarbeit – erst die Haltung, dann das Handeln
  • Einblicke in die agile Art, zusammenzuarbeiten:
    > „Scrum“: Wie Ideen aus dem agilen Projektmanagement die Zusammenarbeit beleben und strukturieren können.
    > „Design Thinking“: Gemeinsam kreative Lösungen für komplexe Probleme finden – jenseits der „eigenen Suppe“; „Kund*innen“ besser verstehen.
    > „Kanban“: Überblick über die Aufgabenvielfalt behalten, Aufgaben priorisieren, den Arbeitsfluss steuern – individuell oder im Team.
    > „Meet up“ statt „Sitzung“: Wie Besprechungen fokussierter und ertragreicher werden.
  • „Machen ist wie wollen, nur krasser!“ Warum die agile Hochschule Pionier*innen und „Experimentierräume“ zum Ausprobieren braucht.
  • Agiles Arbeiten in der Hochschule: Wozu es geeignet ist und wozu nicht.

Zusätzliche Informationen

Der Workshop findet online statt und besteht aus einem regelmäßigen Wechsel von Impulsen, kollegialem Austausch und dem Erproben von agilen Methoden im Plenum und Gruppen-Settings sowie deren Reflexion.

Diese Weiterbildung hat bereits im Wintersemester 2019/2020 in Präsenz stattgefunden und richtet sich an jene, die bisher nicht teilgenommen haben.

Max. Anzahl der Teilnehmenden

14 Teilnehmende

Anmeldeschluss

29. Oktober 2021

 

Ansprechpartnerin

E-Mail

+49 (0) 201_4903-319