Damit der „Streit um Wahrheit“ nicht eskaliert: Konfliktmanagement im Hochschulkontext

Zielgruppe

Lehrende und Mitarbeitende

Termin

2-tägiger Workshop,
07. September 2020 (Montag), 10:00 bis 16:30 Uhr und
08. September 2020 (Dienstag), 09:30 bis 16:30 Uhr

Veranstaltungsort

Folkwang Campus Essen-Werden

Dozent*in

Prof. Dr. Malte Schophaus und Dr. Justus Lentsch

Inhalte

Ziel des Workshops ist es, den Blick der Teilnehmer*innen für Konfliktursachen und -dynamiken zu schärfen und ihr Repertoire zur konstruktiven Bearbeitung von Konflikten zu erweitern. Besondere Aufmerksamkeit wird auf Methoden des  akademischen Konfliktmanagements liegen, mit denen sich für den akademischen Kontext und insbesondere für die Schnittstelle zwischen Lehre und Verwaltung typischen Rollen, Norm- und Wertkonflikte besonders gut klären und bearbeiten lassen. Neben einführenden theoretischen Kurzinputs zu Konfliktdefinition und Konfliktphänomenen setzen sich die Teilnehmer*innen in der gemeinsamen Arbeit anhand aktueller Fälle und Situationen, die sie selbst in praktischen Übungen wie Rollenspielen und Kleingruppenarbeiten einbringen, aktiv mit Instrumenten der Konfliktanalyse und -diagnose, Kommunikationstechniken und Interventionsmöglichkeiten auseinander und lernen Tools zur Konfliktklärung und -bearbeitung anzuwenden. Die Methode der kollegialen Fallbearbeitung und des "Peer Learning" soll einen Transfer in die eigene Beratungspraxis erleichtern. Durch die Nutzung der Methode der Kollegialen Beratung wird die Vernetzung und gegenseitige Beratung der Teilnehmer*innen untereinander auch über den Workshop hinaus angeregt und methodisch vorbereitet.

Zusätzliche Informationen

Die Termine für die Einzelstunden werdenj von der Dozentin im Seminarblock verteilt.

Max. Anzahl der Teilnehmenden

15 Teilnehmende

Anmeldeschluss

26. Juni 2020

 

Ansprechpartnerin

E-Mail

+49 (0) 201_4903-320