Rechte und Pflichten als Mitglied einer Berufungskommission

Zielgruppe

(potenzielle) Mitglieder von Berufungskommissionen

Termin

½-tägiges Online-Seminar,
29. April 2021 (Donnerstag), 10:00 bis 14:30 Uhr

Dozent*in

Prof. Dr. Dirk Böhmann

Inhalte

Die Rekrutierung von herausragenden, hochqualifizierten und engagierten Lehrenden ist wichtiger Teil des strategischen Hochschulmanagements und eine tragende Säule der Qualitätsentwicklung der Hochschule. Hervorragende Professor*innen bestimmen die Qualität von Lehre und Forschung ebenso wie sie das Profil der Hochschule nach innen und außen entscheidend prägen. Transparente, faire und professionell geführte Berufungsverfahren sind hierfür das entsprechende Instrument. Daher ist die Mitwirkung an Berufungskommissionen durch Vertreter*innen der verschiedenen Statusgruppen eine wichtige Aufgabe im Rahmen der akademischen Selbstverwaltung und ein wirksames Mittel der aktiven Mitgestaltung in der Hochschule.

Im Seminar werden die Rechte und Pflichten von Mitgliedern im Detail vorgestellt. Basierend auf der aktuellen Gesetzgebung und der aktuellen Rechtsprechung werden rechtliche, strategische und taktisch orientierte Hinweise für die Mitwirkung in Berufungskommissionen gegeben.

Themen des Seminars sind:

  • Rechtstellung der Kommission
  • Mitgliedschaft in der Kommission
  • Ablauf der Kommissionssitzungen
  • Auswahlermessen und Erstellung eines Kriterienkatalogs
  • Verschwiegenheitspflicht
  • Befangenheit
  • Gutachten
  • Listenerstellung
  • Verhältnis der Kommission zu anderen universitären Gremien
  • Schutz gegen externe Einflussnahme
  • Rechtsschutzmöglichkeiten

Zusätzliche Informationen

Das Seminar findet online statt.

Max. Anzahl der Teilnehmenden

25 Teilnehmende

Anmeldeschluss

09. April 2021

 

Ansprechpartnerin

E-Mail

+49 (0) 201_4903-319