Wissenschaft

Bewerbung "Lehramt" (B.A.)


Änderungen für die Durchführung des Eignungsprüfungsverfahrens für das Wintersemester 2020/21

Gemäß § 4 Absatz 1 der Ordnung über die vom Rektorat getroffenen Ausnahmeregelungen in Umsetzung der Corona-Epidemie-Hochschulverordnung (Amtliche Mitteilung Nr. 364) hat das Rektorat der Folkwang Universität der Künste auf Vorschlag des Fachbereichs 2 am 24.06.2020 folgende Änderungen für die Durchführung des Eignungsprüfungsverfahrens für die Studiengänge des Fachbereichs 2 beschlossen:

Studienfach Musik im B.A. mit Lehramtsoption

Grundschulen

In Ergänzung zu den Regelungen der Rahmenordnung zur Feststellung der künstlerischen oder studiengangsspezifischen Eignung und der besonderen künstlerischen Begabung vom 06.06.2018 in Verbindung mit §6 der Ordnung zur Feststellung der studiengangspezifischen künstlerischen Eignung für das Studienfach Musik im Bachelorstudiengang mit Lehramtsoption Grundschulen vom 29.11.2017 findet das Eignungsprüfungsverfahren für das Wintersemester 2020/2021 als zweistufiges Verfahren statt. 

Die erste Stufe wird digital durchgeführt und besteht in dem fristgerechten Einreichen eigener Videoaufnahmen auf elektronischem Weg (Videolinks) als Teilprüfungen im Zentralen Fach (2) sowie in den Fächern Gesang (3) und Klavier/Liedbegleitung (4) gemäß §6 der Eignungsprüfungsordnung des Studiengangs. Alle vorgesehenen Prüfungsteile zum Vom-Blatt-Spiel bzw. Vom-Blatt-Singen entfallen.

 

Für die Videoaufnahmen bestehen folgende fachspezifische Regelungen:

 

_Zentrales Fach (2)


Aufnahme
:

- Dauer insgesamt mindestens 10 Minuten und maximal 15 Minuten

 

Programm:

bei Zentralem Fach „Instrument“: Vortrag dreier Werke oder Ausschnitte aus Werken, bei freier Wahl der Stilistik; auch Jazz und Rock/Pop sind möglich
bei Zentralem Fach „Gesang“:
– Vortrag dreier Werke bei freier Wahl der Stilistik; auch Jazz und Rock/Pop sind möglich
– Vortrag eines Sprechtextes (Lyrik oder Prosa)

 

Bewertungskriterien:

_musikalisch fließende Darbietung
_technische Fähigkeiten
_eigene Klangvorstellung, Tonschönheit/Intonation
_rhythmisches Spiel
_souveränes Musizieren
_Stilsicherheit
_stilistisches Differenzierungsvermögen

 

_Gesang (3) – Teilprüfung entfällt, wenn das Zentrale Fach „Gesang“ ist 


Aufnahme
:

- Dauer insgesamt mindestens 5 Minuten und maximal 8 Minuten

 

Programm:

- Singen dreier Lieder (aus musikalischen Genres freier Wahl), davon kann ggf. eines der Lieder selbst am Klavier oder an der Gitarre begleitet werden

- Vortragen eines Sprechtextes (Lyrik oder Prosa).

 

Bewertungskriterien:

_Nachweis einer gesunden, bildungsfähigen Stimme

_gesanglicher Ausdruckswille

_Intonationssicherheit

 

_Klavier/Liedbegleitung (4)  


Aufnahme:

- Dauer insgesamt mindestens 3 Minuten und maximal 6 Minuten

 

Programm:

- Vortrag von zwei bis drei auf die Schulpraxis bezogenen Liedern oder Liedern aus dem Bereich der Popularmusik

- mindestens eines der Lieder wird gesungen und selbst begleitet (gilt dann gleichzeitig als eines der drei Lieder des Gesangs-Prüfungsteils)

 

Bewertungskriterien:

_musikalisch fließende Darbietung

_technische Fähigkeiten

_rhythmisch stabiles Spiel

_grundlegende Fähigkeiten des Begleitens

 

Wird diese erste Stufe des Prüfungsverfahrens in allen drei Teilen bestanden, erfolgt eine Einladung zur zweiten Stufe. Die Prüfung in der zweiten Stufe des Eignungsprüfungsverfahrens besteht aus der Teilprüfung (1) in den Fächern Allgemeine Musiklehre und Hörfähigkeit in Form eines schriftlichen Tests und aus der Teilprüfung (5) im Kolloquium zum Nachweis der musikbezogenen Kommunikations- und Darstellungsfähigkeit wie im §6 der Eignungsprüfungsordnung für den Studiengang geregelt. Das Kolloquium kann auf Wunsch der Kommission auch digital durchgeführt werden, der schriftliche Test erfolgt in Präsenzform vor Ort.

Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen

In Ergänzung zu den Regelungen der Rahmenordnung zur Feststellung der künstlerischen oder studiengangsspezifischen Eignung und der besonderen künstlerischen Begabung vom 06.06.2018 in Verbindung mit §6 der Ordnung zur Feststellung der studiengangspezifischen künstlerischen Eignung für das Studienfach Musik im Bachelorstudiengang mit Lehramtsoption Gymnasien und Gesamtschulen 31.01.2018 findet das Eignungsprüfungsverfahren für das Wintersemester 2020/2021 als zweistufiges Verfahren statt. 

 

Die erste Stufe wird digital durchgeführt und besteht in dem fristgerechten Einreichen eigener Videoaufnahmen auf elektronischem Weg (Videolinks) als Teilprüfungen im Zentralen Fach (2) sowie in den Fächern Gesang (3) und Klavier (4) gemäß §6 der Eignungsprüfungsordnung des Studiengangs. Alle vorgesehenen Prüfungsteile zum Vom-Blatt-Spiel bzw. Vom-Blatt-Singen entfallen.

 

Für die Videoaufnahmen bestehen folgende fachspezifische Regelungen:

 

_Zentrales Fach (2)

 

Aufnahme:

- Dauer insgesamt mindestens 10 Minuten und maximal 15 Minuten

 

Programm:

- Vortrag dreier Musikstücke aus unterschiedlichen Epochen oder Ausschnitte aus Werken zum Nachweis stilistischer Vielfältigkeit

 

Bewertungskriterien (zum Nachweis mittlerer technischer und künstlerischer Fähigkeiten):

_musikalisch fließende Darbietung

_technische Fähigkeiten

_eigene Klangvorstellung, Tonschönheit/Intonation

_rhythmisches Spiel

_souveränes Musizieren

_Stilsicherheit

_stilistisches Differenzierungsvermögen

 

_Gesang (3) 

 

Aufnahme:

- Dauer insgesamt mindestens 5 Minuten und maximal 8 Minuten

 

Programm:

- Singen von zwei bis drei Liedern (aus musikalischen Genres freier Wahl), davon kann ggf. eines der Lieder selbst am Klavier oder an der Gitarre begleitet werden – dieser Prüfungsteil entfällt, wenn das Zentrale Fach „Gesang“ ist.

- Vortragen eines Sprechtextes (Lyrik oder Prosa).

 

Bewertungskriterien:

_Nachweis einer gesunden, bildungsfähigen Stimme

_gesanglicher Ausdruckswille

_Intonationssicherheit

 

_Klavier (4) 

 

Aufnahme:

- Dauer insgesamt mindestens 3 Minuten und maximal 6 Minuten

 

Programm:

- Vorspiel zweier Stücke aus unterschiedlichen Epochen

- mindestens ein selbstbegleitetes Lied (gesungen und gespielt, klassisch oder aus dem Popularmusikbereich)

 

Bewertungskriterien:

_musikalisch fließende Darbietung

_technische Fähigkeiten

_rhythmisch stabiles Spiel

_grundlegende Fähigkeiten des Begleitens

 

Wird diese erste Stufe des Prüfungsverfahrens in allen drei Teilen bestanden, erfolgt eine Einladung zur zweiten Stufe. Die Prüfung in der zweiten Stufe des Eignungsprüfungsverfahrens besteht aus der Teilprüfung (1) in den Fächern Allgemeine Musiklehre und Hörfähigkeit in Form eines schriftlichen Tests und aus der Teilprüfung (5) im Kolloquium zum Nachweis der musikbezogenen Kommunikations- und Darstellungsfähigkeit wie im §6 der Eignungsprüfungsordnung für den Studiengang geregelt. Das Kolloquium kann auf Wunsch der Kommission auch digital durchgeführt werden, der schriftliche Test erfolgt in Präsenzform vor Ort.

Gymnasien und Gesamtschulen

In Ergänzung zu den Regelungen der Rahmenordnung zur Feststellung der künstlerischen oder studiengangsspezifischen Eignung und der besonderen künstlerischen Begabung vom 06.06.2018 in Verbindung mit §6 der Ordnung zur Feststellung der studiengangspezifischen künstlerischen Eignung für das Studienfach Musik im Bachelorstudiengang mit Lehramtsoption Gymnasien und Gesamtschulen 31.01.2018 findet das Eignungsprüfungsverfahren für das Wintersemester 2020/2021 als zweistufiges Verfahren statt. 

 

Die erste Stufe wird digital durchgeführt und besteht in dem fristgerechten Einreichen eigener Videoaufnahmen auf elektronischem Weg (Videolinks) als Teilprüfungen im Zentralen Fach (2) – außer bei „Chorleitung“ und „Musiktheorie/Komponieren“ – sowie in den Fächern Gesang (3) und Klavier (4) gemäß §6 der Eignungsprüfungsordnung des Studiengangs. Alle in §6 vorgesehenen Prüfungsteile zum Vom-Blatt-Spiel bzw. Vom-Blatt-Singen entfallen samt der in diesen Aufgaben enthaltenen Improvisation und Liedbegleitung. Beim Zentralen Fach „Chorleitung“ erfolgt die Teilprüfung (2) erst in der zweiten Stufe; beim Zentralen Fach „Musiktheorie/Komponieren“ besteht die Teilprüfung (2) in dem fristgerechten Einreichen eigener Arbeiten auf elektronischem Weg (Dateilinks). 

 

Für die Videoaufnahmen und Arbeiten bestehen folgende fachspezifische Regelungen:

 

_Zentrales Fach (2)

 

a) „Musiktheorie/Komponieren“ (Dateilink)

 

Programm:

- eigene Tonsatzarbeiten oder Kompositionen in schriftlicher Form

- eine vorproduzierte Verklanglichung ist erwünscht

- Die in §6 der Eignungsprüfungsordnung des Studiengangs vorgesehene Analyse eines Musikstücks entfällt.

 

Bewertungskriterien:

_satztechnische Fertigkeiten

_stilistische Breite und Vielfalt

_ggf. analytische Fertigkeiten

 

b) restliche Fächer außer „Chorleitung“ (Videolink)

 

Aufnahme:

- Dauer insgesamt mindestens 10 Minuten und maximal 15 Minuten

 

Programm:

- Vortrag dreier Musikstücke aus unterschiedlichen Epochen oder Ausschnitte aus Werken zum Nachweis stilistischer Vielfältigkeit

 

Bewertungskriterien (zum Nachweis fortgeschrittener technischer und künstlerischer Fähigkeiten):

_musikalisch fließende Darbietung

_technische Fähigkeiten

_eigene Klangvorstellung, Tonschönheit/Intonation

_rhythmisches Spiel

_souveränes Musizieren

_Stilsicherheit

_stilistisches Differenzierungsvermögen

 

_Gesang (3) 

 

Aufnahme:

- Dauer insgesamt mindestens 5 Minuten und maximal 8 Minuten

 

Programm:

- Singen von zwei bis drei Liedern (aus musikalischen Genres freier Wahl, nach Möglichkeit einschließlich eines klassischen Kunstliedes), davon kann ggf. eines der Lieder selbst am Klavier oder an der Gitarre begleitet werden – dieser Prüfungsteil entfällt, wenn das Zentrale Fach „Gesang“ ist.

- Vortragen eines Sprechtextes (Lyrik oder Prosa).

 

Bewertungskriterien:

_Nachweis einer gesunden, bildungsfähigen Stimme

_gesanglicher Ausdruckswille

_Intonationssicherheit

 

_Klavier (4) – Teilprüfung entfällt, wenn das Zentrale Fach „Klavier (Literaturspiel)“ ist

 

Aufnahme:

- Dauer insgesamt mindestens 3 Minuten und maximal 6 Minuten

 

Programm:

- Vorspiel zweier Stücke aus unterschiedlichen Epochen

- mindestens ein selbstbegleitetes Lied (gesungen und gespielt, klassisch oder aus dem Popularmusikbereich)

 

Bewertungskriterien sind grundlegende und ausbaufähige instrumentale/gesangliche Fähigkeiten in folgenden Bereichen:

_musikalisch fließende Darbietung

_technische Fähigkeiten

_rhythmisch stabiles Spiel

_grundlegende Fähigkeiten des Begleitens

 

Wird diese erste Stufe des Prüfungsverfahrens in allen drei Teilen bestanden, erfolgt eine Einladung zur zweiten Stufe. Die Prüfung in der zweiten Stufe des Eignungsprüfungsverfahrens besteht aus der Teilprüfung (1) in den Fächern Allgemeine Musiklehre und Hörfähigkeit in Form eines schriftlichen Tests und aus der Teilprüfung (5) im Kolloquium zum Nachweis der musikbezogenen Kommunikations- und Darstellungsfähigkeit wie im §6 der Eignungsprüfungsordnung für den Studiengang geregelt – sowie in der Teilprüfung (2) für das Zentrale Fach „Chorleitung“ in Form einer 10-minütigen Chorprobe. Das Kolloquium kann auf Wunsch der Kommission auch digital durchgeführt werden, der schriftliche Test sowie die Chorprobe erfolgen in Präsenzform vor Ort.

 

 

GyGe: Empfehlungen & Hinweise der EP-Kommission

Zur ersten Stufe: Die Videoaufnahmen als Teilprüfung im Zentralen Fach „Klavier“ sollte als eines der drei vorzutragenden Stücke ein vorbereitetes, selbstbegleitetes Lied enthalten.

 

Zur zweiten Stufe: Die Chorprobe für das Zentrale Fach „Chorleitung“ wird mit einem Vokal-Solisten-Quartett durchgeführt. Für Ensemble und Kommission sind 10 Kopien ausreichend.


Im folgenden finden Sie Informationen zur Bewerbung, der Eignungsprüfung sowie zu den Unterlagen, die Sie im Falle einer Zulassung zur Einschreibung einreichen müssen.

Bewerbung | Einschreibung
Für die Bewerbung im Studiengang "Lehramt" benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Ausgefüllter Antrag zur Eignungsprüfung (Für Bewerbungen zum Wintersemester 2021/22 steht Ihnen das Formular ab dem 15.01. (NEU!) bis zur Bewerbungsfrist am 15.3. zur Verfügung.)
  • Lebenslauf 
  • Ein Passfoto (3,5 x 4,5 cm)
  • Abschlusszeugnis der zuletzt besuchten Schule (einfache Kopie)
  • Ggf. Abschlusszeugnis oder Immatrikulationsbescheinigung der bisher besuchten Hochschule(n) (einfache Kopie)
  • bei Hochschulwechsel/Studiengangswechsel bzw. Wiederaufnahme eines Studiums, jeweils auf gleicher Studienstufe mit gleichem Hauptfach (Instrument/Gesang): Transcript of Records des bisherigen Studiums (einfache Kopie)
  • ggf. Zertifikat über ausländische Hochschulaufnahme/-zugangsprüfung wie z.B. APS-Zertifikat / American College Test (ACT) / College Scholastic Ability Test / University Entrance Examination Center Test (einfache Kopie) bzw. andere internationale Bildungsnachweise (einfache Kopie), die eine Hochschulzugangsberechtigung für Deutschland darstellen wie z.B. absolvierte Studienzeiten; länderspezifische Informationen: http://anabin.kmk.org/anabin.html
  • Beleg über die Einzahlung der Bewerbungsgebühr (Kontoauszug)
  • Ein Motivationsschreiben
  • wenn Sie keine/n eigene/n KorrepetitorIn zur Eignungsprüfung mitbringen, Klaviernoten für die/den Folkwang-KorrepetitorIn

Bitte beachten Sie: Alle Unterlagen müssen bis zum Ende der Bewerbungsfrist am 15. März (für das darauf folgende Wintersemester) in Papierform bei uns eingegangen sein.

Bewerbungsgebühr

Für die Bewerbung ist eine Gebühr in Höhe von 50,00 € zu entrichten. Bei gleichzeitigen Bewerbungen für mehrere Studiengänge wird für den Erstantrag eine Gebühr in Höhe von 50,00 € und für jeden folgenden Antrag eine Gebühr in Höhe von 15,00 € erhoben. Der Betrag wird im Bewerbungsformular automatisch berechnet und Ihnen angezeigt.

Eignungsprüfung

Die Eignungsprüfung für den Studiengang Lehramt Musik findet in der Regel im Mai statt. Den genauen Termin finden Sie oben rechts auf dieser Seite. Bitte beachten Sie, dass Sie hierfür persönlich vor Ort sein müssen.

Die genauen Prüfungsanforderungen hängen von der gewählten Schulform ab.

Grundschule:

Nr. 308 | Ordnung zur Feststellung der studiengangspezifischen künstlerischen Eignung für das Studienfach Musik im Bachelorstudiengang mit Lehramtsoption Grundschulen vom 29.11.2017

Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschule:

Nr. 318 | Ordnung zur Feststellung der studiengangspezifischen künstlerischen Eignung für das Studienfach Musik im Bachelorstudiengang mit Lehramtsoption Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen vom 31.01.2018

Gymnasium und Gesamtschule:

Nr. 312 | Ordnung zur Feststellung der studiengangspezifischen künstlerischen Eignung für das Studienfach Musik im Bachelorstudiengang mit Lehramtsoption Gymnasien und Gesamtschulen vom 31.01.2018

 

Einen Mustertest, mit dem Sie sich auf die Theorieprüfung vorbereiten können finden Sie hier:


Eignungsprüfung Musiktheorie

Einschreibung

Um sich einschreiben zu können, müssen Sie folgende Unterlagen einreichen:

  • Ausgefüllter Antrag auf Einschreibung (wird von der Hochschule verschickt)
  • Antrag auf Folkwang Card (wird von der Hochschule verschickt)
  • Nachweis einer Krankenversicherung
  • Beglaubigte Kopie des Zeugnisses der allgemeinen Hochschulreife (ggf. beglaubigte deutsche Übersetzung)
  • Nachweis ausreichender Sprachkenntnisse (falls Sie ihre Hochschulzugangsberechtigung nicht in Deutschland erworben haben)
  • Nachweis über die Zahlung des Sozialbeitrags

Bei Fragen zum Einschreibewesen wenden Sie sich bitte an:

Alexandra Kiene

Dezernat Studium und Internationales | Studierendenangelegenheiten | FB 1 & 2

E-Mail

+49 (0) 201_4903-234

Nadine Knobloch

Dezernat Studium und Internationales | Studierendenangelegenheiten | FB 1 & 2

E-Mail

+49 (0) 201_4903-295

E-Mail

+49 (0) 201_ 4903-233