Folkwang Artist Diploma Regie 2019

Inszenierung „Nicht Fisch Nicht Fleisch“ von Folkwang Absolventin Constanze Hörlin

Termine am 30. und 31. Oktober sowie am 02. November, jeweils um 19.30 Uhr in der Black Box am Folkwang Theaterzentrum am Campus Bochum


Artist_Diploma_Regie_2019_Nicht_Fisch_nicht_Fleisch_Plakat_final.jpg

 

Das Regiestudium an der Folkwang Universität der Künste bildet junge Theatermacherinnen und Theatermacher nicht nur kreativ-handwerklich aus, sondern fördert gezielt auch ihr spezifisches künstlerischen Anliegen, ihren Blick auf die Welt.


Mit Constanze Hörlin steht nun eines dieser Nachwuchstalente vor dem Abschluss seines Studiums. Ihre Artist-Diploma-Arbeit „Nicht Fisch Nicht Fleisch“ wird der Öffentlichkeit diesen Herbst bei freiem Eintritt im Folkwang Theaterzentrum vorgestellt.

„Nicht Fisch Nicht Fleisch“ ist ein Stück des deutschen Schriftstellers, Regisseurs und Schauspielers Franz Xaver Kroetz. Die Geschichte spielt im München der 1980er-Jahre und erzählt von zwei Paaren, die im Spannungsfeld zwischen Beruf und Familie versuchen, sich dem wachsenden kapitalistischen Fortschritt anpassen. „Das Reizvolle an diesem Stück ist für mich, dass wir mitgenommen werden auf eine Reise in die unmittelbare Vergangenheit, die uns zunächst – auch durch den vermeintlichen Dialekt, der aber eine Kunstsprache ist – fremd und weit entfernt erscheint“, sagt Constanze Hörlin.

In „Nicht Fisch Nicht Fleisch“ werden große Themen wie Fortschritt und Digitalisierung, Machtverhältnisse in Beziehungen oder Anpassung und Anerkennung aufgemacht, die „den Zuschauer dann plötzlich auf sich selbst in seinem aktuellen Kontext zurückwerfen“, so Constanze Hörlin weiter. „Mit meiner Inszenierung versuche ich durch Leichtigkeit und Poesie unser Dasein in seiner Abgründigkeit zu begreifen und das vorhandene Potential immer wieder aufleuchten zu lassen.“


Darstellerinnen und Darsteller sind die Folkwang Studierenden Jojo Rösler, Vera Schmidtke, Ansgar Sauren und Philipp Steinheuser aus dem vierten Jahrgang Schauspiel. Für die Kostüme zeichnet die Folkwang Absolventin Alina Marie Fischer verantwortlich.

Das Artist Diploma Regie von Constanze Hörlin findet am Mittwoch, den 30., und Donnerstag, den 31. Oktober, jeweils um 19.30 Uhr in der Black Box am Folkwang Theaterzentrum am Campus Bochum statt.

Einen weiteren Termin gibt es am Samstag, den 02. November, ebenfalls um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Am 04. November ist die Inszenierung außerdem im Frankfurt LAB sowie am 06. Dezember im Stuttgarter Wilhelma Theater zu sehen.

Zum Inhalt des Stücks:


München in den 80er-Jahren: Emmi und Edgar sind beide berufstätig und kinderlos. Edgar ist leidenschaftlicher Bleisetzer- und Zierfischaquariumshalter. Bei Emmi geht es auf der Karriereleiter steil bergauf; sie wird bald Leiterin einer neuen Supermarktfiliale. Dass sie bald erfolgreicher wird als er, macht ihm zu schaffen. Hermanns und Helgas finanzielle Situation ist knapp. Hermann macht sich sein politisches Engagement in der Gewerkschaft zur Lebensaufgabe und riskiert dabei wieder und wieder seine Stelle. Helga hingegen verteidigt das Recht der Familie und der Kinder.

Der Versuch, sich dem Fortschritt anzupassen, um sich ihre Existenz zu sichern, sowie der Kampf um Anerkennung, setzen die vier immer mehr unter Druck.

 

Kristina Schulze / 21. Oktober 2019