opera! SommerWerkStatt Musiktheater 2016

NICHT IN DIESEM TON! - Eine heullose Operettentherapie.

zurück
Foto: Helena Grebe
Foto: Helena Grebe
Foto: Helena Grebe
Foto: Helena Grebe
Foto: Helena Grebe
Foto: Helena Grebe
Foto: Helena Grebe
Foto: Helena Grebe
Foto: Helena Grebe
Foto: Helena Grebe
Foto: Helena Grebe
Foto: Helena Grebe
Foto: Helena Grebe

 

Am Donnerstag, 16. Juni, hieß es am Campus Essen-Werden wieder: opera!. Mit der Uraufführung des Stückes NICHT IN DIESEM TON! – Eine heullose Operettentherapie brachten die Studierenden des Studiengangs Gesang|Musiktheater ein „Operetten-Potpourri“ auf die Bühne des Pina Bausch Theaters. Das Werk stammt aus der Feder von Autor, Regisseur und Tenor Carsten Süss (a. G.). Ausgangspunkt des Stückes ist eine 17-köpfige Therapiegruppe, die sich durch Operetten heilt.

 

 

Für Carsten Süss war es die erste Inszenierung an Folkwang: „Ich freue mich auf die Arbeit mit all den jungen, begabten Sängerinnen und Sänger, die ganz am Beginn ihres Weges stehen. Über meine Kollegen an der Folkwang, und aus eigener Erfahrung als Zuseher, weiß ich um die hohen Ansprüche an die Studierenden und deren Qualität. Schon zu meiner Zeit als ganz junger Sänger genoss die Folkwang einen hervorragenden Ruf, der bis heute angehalten hat. Gerade die spezielle Betonung der interdisziplinären Arbeit ist doch das, was die Studierenden am Besten auf den Alltag am Theater oder all den anderen Kunst- und Kultureinrichtungen vorbereitet.“


Die SommerWerkStatt Musiktheater bietet den Studierenden des Studiengangs Gesang|Musiktheater ein Experimentierfeld abseits der großen Opernproduktionen im Wintersemester. In diesem kreativen Freiraum werden Uraufführungen erarbeitet und Themenschwerpunkte gelegt.

 

 

_Ausstattung: Rina Cervinscaia (a .G.)

_Musikalische Leitung: Lothar Welzel

_Darsteller: Studierende des Studiengangs Gesang|Musiktheater

 

zurück