Max-Reinhardt-Preis

zurück

 

Die Essener Produktion „T-A-N-N-Ö-D“(nach der Krimigeschichte von Maria Schenkel) ist mit dem mit 10.000 Euro dotierten Max-Reinhardt-Preis des österreichischen Bundesministeriums für Kultur ausgezeichnet worden.
Den Preis erhielten die Studierenden des 4. Jahrgangs Sebastian Ganzert, Anastasia Gubareva, Alice von Lindenau, Jennifer Lorenz, Kerstin Ohlendorf und Matthias Thömmes „für die hohe Qualität, die sie uns mit ihrer selbstständigen Arbeit an Text, Konzept und Umsetzung gezeigt haben“, heißt es in der Jury-Laudatio von Gertrud Roll.

 

zurück