Aalto-Bühnenpreis für Silvia Weiskopf

zurück

 

Silvia Weiskopf ist mit dem Aalto-Bühnenpreis 2016/2017 für junge Künstler für ihre Darstellung der Charlotte in "Die Leiden des jungen Werther“ geehrt worden. Bei der Preisverleihung am 07. März 2017 im Grillo-Theater in Essen betonte Oberbürgermeister Thomas Kufen ihre außerordentliche Wandlungsfähigkeit und Glaubwürdigkeit beim Spiel.

Silvia Weiskopf absolvierte ihr Studium von 2002 bis 2006 im Studiengang Schauspiel Bochum an der Folkwang Universität der Künste. Seit dem Beginn ihres Engagements 2010 am Schauspiel Essen hat die gebürtige Mainzerin in über 30 Inszenierungen mitgespielt.

Für die Nachwuchsförderung an den Bühnen der Stadt Essen vergibt der Freundeskreis Theater und Philharmonie Essen e.V. den Aalto-Bühnenpreis für junge Künstler. Den mit 10 000 Euro dotierten Preis stiftet Autorin und Verlegerin Felicitas Funke, Mitglied des Freundeskreises Theater und Philharmonie Essen e.V.

 

zurück