Hochschulorchester spielt in der Philharmonie

Sinfoniekonzert mit Frank Cramer am 14. Mai

 

Zum zweiten Mal leitet der in München lebende Dirigent Frank Cramer eine Arbeitsphase des Folkwang Hochschulorchesters. Nach dem großen Erfolg im November letzten Jahres ist er ab kommendem Wochenende wieder Gast an Folkwang, um das Sinfoniekonzert in der Philharmonie Essen am 14. Mai vorzubereiten.

Auf dem Programm stehen Schlüsselwerke des 20. Jahrhunderts:
Neben Anton Weberns (1883-1945) „Passacaglia op. 1“, Helmut Lachenmanns (geb. 1935) „Mouvement (- vor der Erstarrung)“ und Witold Lutoslawskis (1913-1994) „Konzert für Orchester“ arbeitet Cramer mit den Folkwang Studierenden auch die „5 Orchesterstücke op. 16“ von Arnold Schönberg (1874-1951).

Frank Cramer ist nicht nur deshalb ein besonders interessanter Dirigent für dieses Konzert, weil er als ausgewiesener Experte der Neuen Musik gilt, viele Ur- und Erstaufführungen leitete und international gefragt ist, sondern er studierte auch selbst von 1972-75 an der Folkwang Hochschule (bei Klaus Weise).

Das Sinfoniekonzert des Folkwang Hochschulorchesters findet statt am 14. Mai, Sonntag, um 20 Uhr in der Philharmonie Essen.
Karten für 5,- bis 24,- Euro (zzgl. VVK-Gebühr) gibt es über das TicketCenter von Theater & Philharmonie, Tel: 0201/8122-200.

Groß / 2. Mai 2006

 

14. Mai 2006