Musik

„Jack“

Ein abendfüllendes Tanzstück, kreiert von den Mitgliedern des Ensembles

zurück
Foto: Franziska Götzen
FTS Jack Foto Franziska Götzen 11
Foto: Franziska Götzen
Foto: Ursula Kaufmann
Foto: Ursula Kaufmann

 

Den Auftakt der Spielzeit 2019/20 feierte das Folkwang Tanz Studio (FTS) mit einer ganz besonderen Premiere. Denn die Choreographie „Jack“ wurde von den FTS-Tänzerinnen und Tänzern in Eigenregie konzipiert und entwickelt. Für das Stück stehen alle Mitglieder der international renommierten Company auf der Bühne.

Inhaltlich setzt sich „Jack“ mit unserem manchmal widersprüchlichen Alltag auseinander. Es geht um Missverständnisse und bizarre Rituale, um Feiern und Beerdigungen, um erotische Momente und Monotonie. Kurz: Um Situationen, die zu Spannungen und somit zu starken physischen Bildern führen. „Jack“ ist dabei nicht nur der Titel der neuen Choreographie, sondern auch ein Name, ein Ort, eine Erinnerung – und vielleicht auch ein Traum.


Choreographie, Konzept, Tanz und Bühne:
Yi-An Chen, Jihee Kim, Darko Radosavljev, Stsiapan Hurski, Mariane Verbecq, Narumi Saso, Baptiste Bersoux, Guiseppe Perricone, Pierandrea Rosato und Emily Castelli

Musik: YoYo Ma, Bobby McFerrin, Johann Sebastian Bach, Justin Johnson, Ada Jones & Bill Murray, Tiger Lillies, Dr. Nele Karaljic, Vojislav Aralica, Dejan Sparaval, Ben Frost, Fabian Neubauer und Emily Castelli (mit Auszügen aus „Down by Law“ von Jim Jarmusch, Stimme von Roberto Benigni und „Blue Moon“ von Elvis Presley)

Probenassistenz: Maria Giovanna Delle Donne

Kostümbetreuung: Anne Bentgens

Lichtdesign: Reinhard Hubert

Tontechnik: Thomas Wacker

Dauer: ca. 70 Minuten

Uraufführung: 11. Oktober 2019

Dank an: Rodolpho Leoni, Claudia Lüttringhaus und die Technik der Neuen Aula

Dauer: ca. 70 Minuten

Uraufführung: 11. Oktober 2019

 

zurück