Musik

Ensemble BRuCH spielt zeitgenössische Werke von Folkwang Studierenden

Abschlusskonzert der Komponist*innenwerkstatt des „Ensembles in Residence“ mit zahlreichen Uraufführungen am Dienstag, den 14. Mai, um 19.30 Uhr im Neuen Saal im Westflügel am Campus Essen-Werden

Vor einem Jahr ist das auf zeitgenössische Werke spezialisierte Ensemble BRuCH zum „Ensemble in Residence“ an Folkwang gekürt worden. Zu dem Titel gehört neben einem öffentlichen Auftritt auch die Arbeit mit Studierenden. Beides ist nun im Abschlusskonzert der Komponist*innenwerkstatt „BRuCH-Stücke“ zu erleben.

Ensemble BRuCH, Foto: Nadine Targiel

Ensemble BRuCH, Foto: Nadine Targiel

 

Das Besondere: Die Ensemble-Gründerinnen Marie Heeschen (Sopran), Sally Beck (Flöte), Ella Rohwer (Violoncello) und Claudia Chan (Klavier) spielen Werke, die von Folkwang Kompositionsstudierenden eigens für das Ensemble BRuCH komponiert worden sind. Die Komponist*innenwerkstatt fand zwischen November 2018 und März 2019 an Folkwang statt.

Auf dem Programm stehen „List 34“ (2019, UA) von Seokhee Lee, „Figur, von hinten gesehen“ (2019, UA) von Hyelin Lee und „The Fair Youth“ (2019, UA) von Jonatan Blomeier. Nach einer kurzen Pause interpretiert das Ensemble die Stücke „Das Röhricht am Ufer“ (2019, UA) von Marius Bajog, „Tykyra“ (2019, UA) von Celso V. Machado und „Innerste Wahrheit“ (2019, UA) von Dong In Jang.

Die Künstlerische Leitung des Abends liegt in den Händen von Barbara Maurer, Professorin für Instrumentalausbildung Zeitgenössische Musik, und Günter Steinke, Professor für Instrumentalkomposition an Folkwang.

Das Konzert findet am Dienstag, den 14. Mai, um 19.30 Uhr im Neuen Saal im Westflügel am Campus Essen-Werden statt. Karten gibt es zum Preis von 5 Euro (ermäßigt 3 Euro) über die Folkwang Kartenhotline unter 0201_4903-231, per Mail unter karten(at)folkwang-uni.de und gegebenenfalls an der Abendkasse. Das Konzert wird veranstaltet mit freundlicher Unterstützung der Dr. Josef und Brigitte Pauli Stiftung.

Über das Ensemble BRuCH

Das Ensemble BRuCH wurde 2013 von Sally Beck, Ella Rohwer, Claudia Chan und Marie Heeschen gegründet. Die vier haben ihr Masterstudium an der Musikhochschule Köln absolviert und arbeiten sowie konzertieren seitdem als Ensemble mit dem Schwerpunkt Moderne Musik. Seit 2017 studiert das Ensemble BRuCH bei Folkwang Professorin Barbara Maurer (Konzertexamen).

Im August 2018 ist es von der Folkwang Universität der Künste zum „Ensemble in Residence“ gekürt worden. Dabei geht es um die Förderung junger Kammermusikensembles, die eine vielversprechende Zukunft vor sich haben und sich aktuell im internationalen Konzertleben etablieren. Die Auszeichnung ist mit 5000 Euro dotiert und wurde für den Zeitraum eines Jahres an das Ensemble BRuCH vergeben.



 

Kristina Schulze / 10. Mai 2019