Folkwang

„Jugend ohne Gott“ mit Folkwang Schauspiel-Studierenden

Inszenierung nach dem Roman von Ödön von Horváth am Schauspielhaus Bochum

In der diesjährigen Koproduktion mit dem Schauspielhaus Bochum spielen Folkwang Studierende aus dem Studiengang Schauspiel in „Jugend ohne Gott“ nach dem Roman von Ödön von Horváth. Drei weitere Termine stehen im März und April an. 

Foto: Birgit Hupfeld | v.l.n.r.: Franziska Roth, Clara Kroneck, Rudolf Klein, Yannik Heckmann und Anne Weise

Foto: Birgit Hupfeld

 

Foto: Birgit Hupfeld | v.l.n.r.: Franziska Roth, Clara Kroneck, Rudolf Klein, Yannik Heckmann und Anne Weise

 

Die Romanvorlage zu diesem Werk stammt von Ödön von Horváth (1901-1938). In den Kammerspielen des Schauspielhauses Bochum wird es in einer Fassung von Martina van Boxen und Eva Bormann aufgeführt.

 

Horváth zeichnet in seinem Roman anhand einer namenlos gewordenen Generation Jugendlicher den Verlust des autonomen Denkens auf. Ausführlichere Informationen gibt es beim Schauspielhaus Bochum.

Weitere Vorstellungen finden am 07. März und 17. März jeweils um 19.30 Uhr statt sowie am Sonntag, 1. April, um 19 Uhr. Karten ab 17 Euro (ermäßigt: 13 Euro) gibt es beim Schauspielhaus Bochum.

 

> Direkt zur Pressemitteilung

 

Julia Bauer / 01. Februar 2018