Folkwang

RUMMS! – Werkschau der Folkwang Regiestudierenden

Präsentation am Samstag, den 12. Oktober, um 18.00 Uhr im Pina Bausch Theater am Campus Essen-Werden

In der großen Werkschau RUMMS! zeigen die Folkwang Regiestudierenden einmal im Jahr ihre im vorangegangenen Semester erarbeiteten Inszenierungen. Dieses Mal präsentieren Nachwuchsregisseur*innen des ersten, zweiten und dritten Jahrgangs ihre Arbeiten. Unterstützt werden sie dabei von Studierenden aus den Studiengängen Schauspiel, Musical und Physical Theatre.

Rumms_Flyer.PNG

 

Die Künstlerische Leitung von RUMMS! liegt in den Händen von Prof. Lisa Nielebock und Achim Lenz.

 

Die Stücke dauern jeweils 30 Minuten. RUMMS! findet am Samstag, den 12. Oktober, um 18.00 Uhr im Pina Bausch Theater am Campus Essen-Werden statt. Karten gibt es zum Preis von 5 Euro (ermäßigt 3 Euro) über die Folkwang Kartenhotline unter 0201_4903-231, per Mail unter karten(at)folkwang-uni.de und gegebenenfalls an der Abendkasse.

 

Inhalte der Regieprojekte:

 

Alexander Vaassen versucht mit ROMEO & JULIA eine Annäherung an einen der meistgespielten Texte der Welt und thematisiert dabei nicht die (unglückliche) Liebe, sondern das sich Verlieben und das Verliebtsein.

 

In BRAVO, girl! zeigt Hannah Frauenrath vier Teenager mit ihren Problemen und Fragestellungen rund um ihren Körper, ihre Sexualität und Sehnsüchte. Dr. Sommer lässt grüßen.

 

In DIE LÄCHERLICHE FINSTERNIS 4.2 von Damian Popp gibt es scheinbar keine Schauspieler*innen, kein Individuum, lediglich Nullen und Einsen. Seine Inszenierung überträgt die digitale Welt in die Wirklichkeit des Theaters.

 

Camilla Gerstner thematisiert in all inclusive! die Kapitalisierung unserer persönlichen Informationen und die daraus resultierende Macht durch Manipulationen seitens internationaler Großkonzerne.

 

Und in DIE HÖLLE IN MIR oder IM NAMEN DER SICHERHEIT zeigt Ruth Mensah in einer Art Versuchsanordnung die Digitalisierung des Drohnenkrieges und dessen Schrecken auf.

 

Regie – Artist Diploma an der Folkwang Universität der Künste

 

„Wir fördern bei den Regiestudierenden bewusst die grenzenlose Fantasie“, sagt Achim Lenz, der an Folkwang Regie | Rollenstudium lehrt. „Da wir an Folkwang die Möglichkeit haben, interdisziplinär mit den Studiengängen Schauspiel, Musical und Physical Theatre zusammenzuarbeiten, schaffen wir ein kraftvolles, eigenständiges und spielerisches Theater.“


Das Regiestudium an der Folkwang Universität der Künste bietet eine fundierte künstlerisch-handwerkliche Ausbildung, welche auf die Anforderungen des Regieberufs vorbereitet, Talente entwickelt und ein Bewusstsein für die gesellschaftliche Verantwortung des künstlerischen Handelns schafft. Leitgedanke ist dabei, dass die künstlerische Eigenart allein durch inhaltliche Beschäftigung und nur mittels künstlerisch-handwerklicher Fähigkeiten zur Blüte kommt.

Jährlich werden zwei Studierende zum Regiestudium zugelassen. Eine intensive Begleitung, die sich an der jeweiligen künstlerischen Persönlichkeit des Studierenden orientiert, sowie ein lebendiger Austausch in der gesamten Regieklasse – auch jahrgangsübergreifend – sind gegeben.

Das Studium richtet sich an Persönlichkeiten, die bereits erste Erfahrungen mit dem Theater machen konnten und die zumindest Anteile dessen, was einen Regisseur ausmacht, bereits mitbringen. Ausgebildet werden junge Theatermacher*innen, die mit ihrem Schaffen ein brennendes Interesse an der sie umgebenden Welt ausdrücken wollen und  die die Bereitschaft mitbringen, sich auf die tiefgreifenden Prozesse, welche das künstlerische Studium bedeutet, einzulassen.

Weitere Infos unter: www.folkwang-uni.de/home/theater/studiengaenge/regie


Details zu den Regiearbeiten:


ROMEO & JULIA von William Shakespeare
Regie | Alexander Vaassen
Schauspiel | Lea Taake, Anna Jörgens, Annelie Korn
Klavier | Jonatan Blomeier

BRAVO, girl!

Text und Regie | Hannah Frauenrath
Schauspiel | Shehab Fatoum, Constantin Gerhards, Carl Grübel

DIE LÄCHERLICHE FINSTERNIS 4.2 - DIE DIGITALISIERTE WELT

Regie | Damian Popp
Schauspiel | Luise von Stein

all inclusive! (Ihre Großvieheinheiten werden es lieben!)
Text und Regie | Camilla Gerstner
Schauspiel | Susanne Blodt, Yasmina Hempel
Musik | Emil Felhofer

DIE HÖLLE IN MIR oder IM NAMEN DER SICHERHEIT

Text und Regie | Ruth Mensah
Schauspiel | Leon Tölle, Amelie Willberg

 

Kristina Schulze / 30. September 2019