Folkwang

Virtual Summer School on Green Business & Sustainability 2020

Folkwang ist mit Studierenden und Lehrenden vom 24.08. bis 04.09.2020 dabei

In den kommenden zwei Wochen dreht sich für einige Studierende und Lehrende des Fachbereichs Gestaltung der Folkwang Universität der Künste alles um das Thema Nachhaltigkeit. Wie können wir mit den Ressourcen dieser Erde so umgehen, dass auch nachfolgende Generationen noch einen intakten Lebensraum auf unserem Planeten vorfinden? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Summer School on Green Business & Sustainability 2020 und legt dabei einen besonderen Schwerpunkt auf die Erforschung der engen Verbindung von Ökologie, Ökonomie und Soziologie.

Virtual Summer School on Green Business Sustainability 2020

Grafik: Virtual Summer School on Green Business & Sustainability 2020

 

Die Summer School eröffnet den Teilnehmer*innen transdisziplinäre Perspektiven, präsentiert aktuelle Entwicklungen in Wissenschaft, Design und Wirtschaft und regt zu interdisziplinärem Diskurs sowie vernetzter Forschung an. Corona-bedingt wird sie ausschließlich in virtuellen Räumen durchgeführt. Geladen sind Redner*innen und Expert*innen aus den unterschiedlichsten Bereichen der Nachhaltigkeitsszene.

 

Das zweiwöchige Programm wird von sieben Hochschulen und Instituten aus NRW gestaltet: Folkwang Universität der Künste, Wuppertal Institut, Universität zu Köln, Hochschule Bochum, Universität Duisburg-Essen, Energiewirtschaftliches Institut der Universität zu Köln und ecosign/Akademie für Gestaltung. Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW sowie das Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft NRW unterstützen das Projekt. Nach der bereits erfolgreich durchgeführten Winter School on Green Business & Sustainability 2019 im Rahmen des Summit Umweltwirtschaft 2019 in der Messe Essen geht die Zusammenarbeit 2020 nun virtuell in die zweite Runde.

Vom 24. August bis zum 4. September 2020 lernen, diskutieren und arbeiten rund 100 Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen und Disziplinen auf digitalen Plattformen miteinander. Unter anderem geht es dabei um die Themenfelder Licht, Wasser und Klimaschutz. Folkwang Gestalterinnen und Gestalter bieten z. B. einen Slot zur Wertschöpfungskette des Wassers an.

Dazu Folkwang Professorin Dr. Christa Liedtke: "Als Teil der Virtual Summer School on Green Business and Sustainability engagiert sich Folkwang mit den beiden Lehrgebieten 'Gestaltung und Innovation' und 'Nachhaltigkeit im Design'". Folkwang Professorin Anke Bernotat ergänzt: „Wir freuen uns auf einen interdisziplinären Austausch. Die Vorbereitungen haben schon gezeigt, dass hier viele engagierte Menschen zusammenkommen. Auch nun im Virtuellen werden wir neue Ideen für ganz reale Herausforderungen angehen, zu denen die Folkwang Universität der Künste ihre Transformationskompetenz beisteuern kann.“

Weitere Infos finden Sie im Flyer (PDF)

 

Groß / 21. August 2020