Folkwang

NRW.BANK.Kunstpreis 2021

Folkwang Fotografie-Absolventin Adéọlá Ọlágúnjú gewinnt in der Kategorie „Foto und Medienkunst“

Mit ihrer Arbeit Born Throw Way! ist Adéọlá Ọlágúnjú in der Kategorie „Foto und Medienkunst“ mit dem NRW.BANK.Kunstpreis 2021 ausgezeichnet worden. Damit geht zum dritten Mal in Folge einer der mit 7.500 Euro dotierten Preise an eine*n Absolvent*in der Folkwang Universität der Künste. Die Auswahl trafen eine Jury aus Fachexpert*innen sowie die Besucher*innen der virtuellen Ausstellung aus insgesamt 24 nominierten Werken in vier Sparten.

Foto: © Adeola Olagunju

Foto: © Adeola Olagunju

 

Adéọlá Ọlágúnjú hat im vergangenen Sommersemester erfolgreich ihren Master im Studiengang Photography Studies and Practice abgeschlossen. Ihre Abschlussarbeit Born Throw Way! ist eine Multimedia-Installation mit Video, Fotografie, Ton und auf Stoff gedruckten Illustrationen. Dieses Projekt erforscht die Gemeinschaft der lose organisierten Straßenbanden in Lagos, Nigeria, die als "Area Boys" bekannt sind. 

 

Unter der Schirmherrschaft der nordrhein-westfälischen Ministerin für Kultur und Wissenschaft Isabel Pfeiffer-Poensgen zeichnete die NRW.BANK Werke von Studierenden und Absolvent*innen der staatlichen Kunsthochschulen in Nordrhein-Westfalen in diesem Jahr bereits zum fünften Mal aus. Mit dabei sind neben der Folkwang Universität der Künste die Kunstakademien Düsseldorf und Münster sowie die Kunsthochschule für Medien Köln. Teilnehmen durften Studierende und Absolvent*innen, deren Abschluss nicht länger als zwei Jahre zurücklag. Die Bekanntgabe des Juryentscheids erfolgte im Rahmen einer digitalen Preisverleihung am 17. November.


Das Video der Preisverleihung sowie eine Übersicht aller Arbeiten sind abrufbar unter https://www.kunstpreis.nrw.


Detaillierte Informationen zur Arbeit von Adéọlá Ọlágúnjú finden Sie hier.


Weitere Informationen erhalten Sie in der Pressemeldung der NRW.BANK.

 

Born Throw Way! | © Adeola Olagunju

Iris Pairet Garcia / 19. November 2021