Folkwang

Großes Comeback der Folkwang Bläserakademie

Die Holzbläserprofessor*innen spielen gemeinsam mit ihren Studierenden am Donnerstag, den 24. Oktober, um 19.30 Uhr in der Neuen Aula am Campus Essen-Werden

Mit der Folkwang Bläserakademie lässt die Folkwang Universität der Künste dieses Wintersemester eine besondere Tradition wieder aufleben. Denn bei dem Konzert am 24. Oktober spielen alle Folkwang Holzbläserprofessor*innen gemeinsam mit ihren Studierenden im großen Bläserensemble.



Blechbläserakadamie_2019.jpg

 

Auf Seiten der Lehrenden konzertieren die Professor*innen Anne-Catherine Heinzmann (Flöte), Nicola Jürgensen (Klarinette), Frank Lloyd (Horn), Michael Niesemann (Oboe) sowie Malte Refardt (Fagott). Sie werden begleitet von Studierenden aus den eigenen Klassen, die zuvor durch ein internes, gemeinsames Auswahlprobespiel ausgesucht wurden.

Auf dem Programm stehen Werke für neun bis zehn Bläser*innen: Die „Petite Symphonie“ des französischen Komponisten Charles Gounod, Georges Enescus „Dixtuor“ sowie „Der Nussknacker“ (arr. für Bläserensemble von Andreas N. Tarkmann) von Pjotr Iljitsch Tschaikowski.

Das Konzert findet am Donnerstag, den 24. Oktober, um 19.30 Uhr in der Neuen Aula am Campus Essen-Werden statt.

 

Karten gibt es zum Preis von 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) über die Folkwang Kartenhotline unter 0201_4903-231, per Mail unter karten(at)folkwang-uni.de und gegebenenfalls an der Abendkasse.

Die letzte Bläserakademie fand im Februar 2015 statt.

 

Kristina Schulze / 16. Oktober 2019