Folkwang

Förderprogramm „Museumskuratoren für Fotografie“: Marie-Luise Mayer und Matthias Pfaller sind neue Stipendiat*innen

Folkwang Fotografie-Masterabsolventin und Folkwang Doktorand der Kunstwissenschaft werden von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung ausgezeichnet

Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung hat in diesem Jahr zum elften Mal die Stipendien „Museumskuratoren für Fotografie“ vergeben. Von insgesamt drei Stipendien gingen eins an Folkwang-Masterabsolventin Marie-Luise Mayer und ein weiteres an Folkwang Doktorand Matthias Pfaller.

alfried-krupp-von-bohlen-und-halbach-stiftung.png

 

In zweijährigem Turnus vergibt die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung drei Stipendien für die Dauer von zwei Jahren mit dem Ziel, Museumskurator*innen auf dem Gebiet der Fotografie zu fördern. Die Stipendiat*innen erhalten die Möglichkeit, eine museumsspezifische Ausbildung an vier einschlägigen Institutionen zu absolvieren.

 

In diesem Monat starteten sie ihre jeweils sechsmonatige Tätigkeit in der Fotografischen Sammlung im Museum Folkwang in Essen, in der Sammlung Fotografie im Münchner Stadtmuseum und im Fotomuseum Winterthur in der Schweiz. Ihre Ausbildung werden die Stipendiat*innen mit einem halbjährigen Aufenthalt an einer renommierten Einrichtung in Frankreich, Großbritannien oder den USA abschließen.


Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung hat 1999 das Stipendienprogramm „Museumskuratoren für Fotografie" ins Leben gerufen. Die Stipendien sind mit jeweils 55.ooo Euro dotiert und richten sich an Absolvent*innen deutscher Hochschulen, vorzugsweise mit kunst- oder kulturwissenschaftlicher Ausrichtung.
Marie-Luise Mayer schloss 2020 ihren Master in Photography and Research an der Folkwang Universität der Künste ab.


Matthias Pfaller promoviert im Fach Kunstwissenschaft an der Folkwang Universität der Künste zum Thema „The National Paradigm as a Provocation to the Historiography of Photography. Chile as a Case Study“.


Nähere Informationen finden Sie in der Pressemeldung der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.

 

Iris Pairet Garcia / 07. Mai 2021