Folkwang

Folkwang beim 4. Essener Wissenschaftssommer

Veranstaltungen zu den Themen Ressourcen des Digitalen sowie Künstler*innen-Gesundheit


Die Folkwang Universität der Künste ist am 4. Essener Wissenschaftssommer mit zwei Projekten beteiligt: Von Donnerstag, 23. Juni, bis Sonntag, 26. Juni, befasst sich die Fachgruppe Industrial Design in ihrer Ausstellung „Ressourcen des Digitalen – KI-Einsatz zur Optimierung des Ressourcenverbrauchs“ im Quartier Nord am Campus Welterbe Zollverein mit Ressourcen und Stoffströmen. Am Freitag, 24. Juni, findet am Campus Essen-Werden der Vortrag „Intelligente Musikermedizin – digitale Technologien“ aus dem Bereich der Künstler*innen-Gesundheit an Folkwang statt. Die Öffentlichkeit ist zu beiden Veranstaltungen herzlich willkommen.

Wissenschaftsstadt_Essen_KeyVisual_2.png

 

In der Ausstellung „Ressourcen des Digitalen“ stellt sich die Fachgruppe Industrial Design den Fragen, woher Ressourcen stammen, wie sie sinnvoll in Produkten eingesetzt werden, was mit ihnen am Ende eines Produktlebens geschieht und vor allem, wie an dieser Stelle ein Kreislauf geschaffen werden kann. Dabei sind Projekte entstanden, die sich nicht nur mit dem Ressourcenverbrauch beschäftigen, sondern auch Vorschläge zur Reduzierung machen. Auf wissenschaftlicher Seite kooperiert die Fachgruppe aktuell im Verbundprojekt MetallKIDD mit der Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH, dem Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB) und der Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH.
Die Ausstellung ist an folgenden Tagen geöffnet:
Donnerstag, 23. Juni, von 19.00 bis 22.00 Uhr
Freitag, 24. Juni, von 12.00 bis 22.00 Uhr
Samstag, 25. Juni, von 12.00 bis 22.00 Uhr
Sonntag, 26. Juni, von 12.00 bis 19.00 Uhr.
Der Eintritt ist frei.

Der Vortrag „Intelligente Musikermedizin – digitale Technologien“ informiert im Bereich der Künstler*innen-Gesundheit an der Folkwang Universität der Künste über neue Technologien speziell für Künstler*innen. Dabei werden Beispiele aus den Bereichen Schlaf- und Telemedizin, Diabetes und Hormone sowie den Neurowissenschaften herangezogen. Im Anschluss wird es die Gelegenheit für Fragen und Diskussion geben. Im Rahmen einer kleinen Posterausstellung werden weitere Informationen sowie konkrete digitale Tools präsentiert.
Mit Künstler*innen-Gesundheit schafft die Folkwang Universität der Künste in Zusammenarbeit mit der Universitätsmedizin Essen eine neue Plattform für Studierende und Lehrende aller Fachbereiche, die sich bei physischen wie psychischen Beschwerden unterstützen und behandeln lassen können.
Die Veranstaltung findet am Freitag, 24. Juni, um 11.00 Uhr im Foyer der Neuen Aula am Campus Essen-Werden statt. Der Eintritt ist frei.

Der Essener Wissenschaftssommer ist eine Initiative der „Wissenschaftsstadt Essen“. Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier: https://www.wissenschaftsstadt-essen.de/alle-events/wissenschaftssommer/.

 

Stefanie Lasthaus / 17. Juni 2022