Folkwang

Erstes Symposium „Digitale Künste und Lehre an Folkwang“

Jetzt anmelden für den 13. und 14. Mai im SANAA-Gebäude am Campus Welterbe Zollverein

Am 13. Mai ab 14 Uhr und am 14. Mai ab 11 Uhr stellen Professor*innen und Studierende der Folkwang Universität der Künste ihre aktuellen Projekte zum Thema „Digitale Künste und Lehre“ im SANAA-Gebäude am Campus Welterbe Zollverein vor. Auf dem Programm stehen Vorträge, Installationen und Performances. Folkwängler*innen und die interessierte Öffentlichkeit können während des Symposiums aktuelle Forschungsinhalte theoretisch und praktisch kennenlernen. Darunter Pilotprojekte digitaler künstlerischer Produktions-, Präsentations- und Veranstaltungsformen, ein interdisziplinäres Lehrarrangement für eine digital unterstützte Erarbeitung von Kunstliedern sowie interaktive Klang- und Raumkonzepte.

Visual_Digitale_Künste_und_Lehre_an_Folkwang.jpg

 

Durch das Programm führt an beiden Tagen Gastmoderatorin Susanne Schuster. Sie ist Dramaturgin, Festivalleiterin in den Freien Darstellenden Künsten und Teil der freien Medien- und Performancegruppe „OutOfTheBox”.

Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung unter: dkl.folkwang-uni.de


Die vorgestellten Projekte werden gefördert aus den Förderlinien Curriculum 4.0, mit dem die Landesregierung NRW in Kooperation mit dem Stifterverband die Hochschulen in Nordrhein-Westfalen bei der Digitalisierung der Hochschullehre unterstützt, sowie aus der Förderlinie DigiFellows, bei der das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre vergibt. Detaillierte Informationen dazu unter: https://www.folkwang-uni.de/home/hochschule/projekte/foerderprojekte/


Änderungen sind coronabedingt jederzeit möglich. Bitte informieren Sie sich kurz vor Ihrem Besuch über die gültigen Einlass- und Hygienebestimmungen. Sie finden diese unter www.folkwang-uni.de/veranstaltungen.


 

Ziganki / 05. Mai 2022