Folkwang

Publikumspreis für Folkwang Studierende Elizaveta Podgornaia

zurück

 

Mit den jungen Künstlerinnen Hella Schneider und Elizaveta Podgornaia bewarb sich die Folkwang Universität der Künste in der Sparte „Foto & Medienkunst“ um den NRW.Bank.Kunstpreis, der in diesem Jahr erstmals vergeben wurde. Am 18. Oktober 2017 erhielt die aus St. Petersburg stammende Fotografin Elizaveta Podgornaia den mit 3.000 Euro dotierten Publikumspreis.

Podgornaia interessiert sich in ihren Arbeiten im Besonderen für die Beziehung von Bild und Sprache: dafür, wie Menschen über Bilder sprechen und wie sehr sie dabei von Gewohnheiten und individuellen Erfahrungen geprägt sind. Die Frage, ob gegenwärtig genaue Grenzen zwischen Fotografie, Malerei und Objekt gezogen werden können, ist bei ihr stets im Hintergrund präsent.

Der NRW.Bank.Kunstpreis wurde ins Leben gerufen, um talentierte Nachwuchskünstler aus NRW gezielt zu unterstützen. Die Auswahl der Gewinner erfolgte in zwei Stufen: Die Dozenten der öffentlichen Kunsthochschulen in NRW wählten im ersten Schritt vielversprechende Studierende und Absolventen aus, um ihre Werke in der NRW.BANK auszustellen. Auf der Vernissage am 18. Oktober wählte eine Fachjury aus renommierten Kunstexperten und dem Vorstand der NRW.BANK dann die Preisträger aus den 13 nominierten Künstlern aus.

Teilnehmen konnten Studierende aller staatlichen Kunsthochschulen in NRW sowie alle AbsolventInnen, deren Abschluss maximal sechs Monate zurück lag. Beteiligt haben sich die Kunstakademien Düsseldorf und Münster sowie die Folkwang Universität der Künste.

 

zurück