Folkwang

International Week 2003 in Graz

zurück

 

Zur "30. Woche der Begegnung /International Week 2003" hatte die Universität für Musik und Darstellende Künste Graz vom 9. bis 13. März wieder drei ausländische Musikhochschulen eingeladen:
Musikakademie Riga (Lettland), University of Stellenbosch (Südafrika) und die Folkwang Hochschule.

Ziel der International Week ist laut Grazer Rektor Otto Kolleritsch: "Die Gelegenheit des Vergleiches zur Bewusstmachung des internationalen Leistungsstandards"

Zum ersten Mal hatten 4 Folkwang Studierende nun die Möglichkeit sich diesem internationalen Vergleich zu stellen und die Künstlerkollegen samt Grazer Öffentlichkeit im Sturm zu erobern.

Im Kammerkonzert begeisterten Gergana Gergova (Violine), Saerom Park (Violoncello) und Pavlin Neshev (Klavier) mit zwei Trios von Ludwig van Beethofen und Peter Tschaikowsky.
Jana Deshkova (Violine) spielte beim großen Orchesterkonzert zum Abschluss das Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35 von Erich Wolfgang Korngold und setzte damit für die Folkwang Hochschule ein künstlerisch und international wichtiges Zeichen.

Folkwang Rektor Prof. Dr. Martin Pfeffer hat die Studierenden begleitet und war beeindruckt: "Unsere Studenten sind einheitlich auf einem überwältigend hohen Niveau. Ich bin sehr stolz!"

 

zurück