Folkwang

Prof. Susanne Achilles

_Instrumentalausbildung | Klavier
_Fachbereich: 1

_E-Mail: achilles@folkwang-uni.de
_Tel.: +49 (0) 201_4903-142 (dienstlich)
_Tel.: +49 (0) 201_409155 und +49 (0) 176_81081346 (privat)
_Raum: W 214
_Privatadresse: Steinbeck 33 | 45239 Essen

 

_Honorarprofessorin

 

Lebenslauf

Susanne Achilles wurde in Bochum geboren. Nach einem Studium an der Folkwang Hochschule in Essen (Klavier bei Ludger Maxsein), das sie mit Auszeichnung abschloss, setzte sie ihre Ausbildung an der Musikhochschule Hamburg bei Yara Bernette fort, zudem studierte sie Theorie/Analyse bei György Ligeti und Liedbegleitung bei Aribert Reimann. In Meisterkursen u. a. bei Paul Badura-Skoda und Fausto Zadra vervollständigte sie ihr Klavierspiel.

 
Noch vor dem Abschluss ihres Studiums beginnt eine umfangreiche und vielseitige internationale Konzerttätigkeit. Im Laufe der Jahre entwickelt sich neben dem klassischen Repertoire eine besondere Vorliebe für die zeitgenössische Musik. Das Repertoire umfasst eine große Bandbreite aktuellen Komponierens, Soloklaviermusik und Ensemblemusik verschiedenster Besetzungen, darunter viele Werke mit Elektronik, etliche multimediale Produktionen. Susanne Achilles brachte in ihren Konzertprogrammen bisher über 150 Werke zur Uraufführung (zahlreiche Werke wurden ihr gewidmet) bei Konzerten in vielen Ländern Europas, in Nordamerika und Asien.
 
Sie gastierte als Solistin bei bedeutenden Musikfestivals im In- und Ausland, darunter: PAN-Musikfestival in Seoul und Tokio, Genfer Sommer, Warschauer Herbst, ICMC Den Haag, Novembermusic Gent, "ruhrworks" in New York, KlangArt Osnabrück, Inventionen und INSELmusik im SFB Berlin, MärzMusik Berlin, Musica verticale Rom, Notes en Blocs am IRCAM Paris, Ex Machina und NOW! Festival Essen. Aufgrund ihrer Vorliebe für besondere Programme und außergewöhnliche Konzertprojekte wurde sie eingeladen zu Konzertreihen wie: "Unerhörte Musik" in Berlin, "Außergewöhnliches Konzert" in Leipzig, "Ijsbreker" in Amsterdam, "Musik auf dem 49sten" und "piano plus" in Karlsruhe, Wortklangraum in Bonn, NonStrom Reihe in Warschau, NovAntiqua im DeutschlandRadio Köln, Pro Musical Nova bei Radio Bremen, DonnersTagsmusik in Winterthur, 100 Jahre Stefan Wolpe in Berlin, außerdem spielte sie in der Reihe MM::99 in vielen Städten in NRW sowie bei "JahrhundertKlavierwerke" in Bonn und bei der EXPO 2000 in Hannover.
 
Susanne Achilles widmet sich ebenfalls vielfältigen kammermusikalischen Projekten mit Musik aller Epochen. Zahlreiche Duo-Programme mit Schlagzeugern wie Christoph Caskel, Andreas Boettger und Stefan Froleyks gehören dazu, wie auch die Gestaltung von klassischen Liederabenden. 1992 gründete sie das WOLPE TRIO, für das bis 2005 über 70 Komponisten (Kaija Saariaho, James Tenney, N.A. Huber u. a.) eigens neue Werke schrieben, die in vielen Ländern Europas und Nordamerika ein Publikum für Neue Musik begeisterten.
 
Untrennbar mit ihrer Arbeit als Interpretin verbunden war für Susanne Achilles immer auch das Unterrichten, das ihr die Möglichkeit gibt, in der künstlerischen Praxis Erlebtes, Erarbeitetes und Erkanntes weiterzugeben. Umgekehrt verdankt sie der lebendigen Auseinandersetzung mit ihren Studierenden wertvolle und unverzichtbare Erkenntnisse für ihre eigene Beschäftigung mit dem Instrument.
 
Seit vielen Jahren wird sie regelmäßig zu Meisterkursen in China (Peking, Shanghai, Chengdu, Wuhan) eingeladen.
 
Neben ihrer langjährigen Lehrtätigkeit im künstlerischen Hauptfach Klavier an der Folkwang Universität der Künste bereitet sie seit über 30 Jahren erfolgreich talentierten Nachwuchs auf ein Klavierstudium vor.

 

>>> Vita chinesisch | CV chinese_Professor Susanne Achilles

 

>>> Vita koreanisch | CV korean_Professor Susanne Achilles

 

 

Foto: privat