Folkwang

Prof. Dr. Sarah Yorke

_Musical | Gesang
_Fachbereich: 3

_E-Mail: sarah.yorke@folkwang-uni.de
_Tel.: +49 (0) 201_6505-1613 (dienstlich)

 

Dr. Sarah Yorke, geb. in Kansas/USA, schloss ihr Gesangsstudium 2003 am College-Conservatory in Cincinnati ab. Ihre stimmliche Ausbildung erhielt sie von Barbara Honn und Thomas Baresel; zudem studierte sie Lied bei Kenneth Griffith. Als Preisträgerin verschiedener Gesangswettbewerbe in den USA trat sie unter anderem mit den Sinfonieorchestern von Cincinnati, Tulsa, Northern Florida und mit der Cincinnati Opera auf. Im Herbst 2002 gab Sarah Yorke ihr europäisches Debüt als „Antigone“ in der Uraufführung von Ulrich Gassers Oper „ÖdipusTochter“ in Zürich. Beteiligt war sie auch an den Uraufführungen von Dirk D’Ases Oper „Einstein, die Spuren des Lichts“ am Ulmer Theater, Thomas Bartels „Der Patient“ am Stadttheater Regensburg und „Die Herzogin von Malfi“ von Torsten Rasch am Theater Chemnitz. Ihr Opernrepertoire umfasst unter anderem die Titelpartie in Glucks „Armida“, die Poppea in Monteverdis „L’incoronazione di Poppea“, die Susanna in Mozarts „Le Nozze di Figaro“, die Pamina in Mozarts „Die Zauberflöte“, die Sophie in „Der Rosenkavalier“ von Richard Strauss, die Rolle der Marie aus Donizettis „Die Regimentstochter“, die Christel aus Carl Zellers „Der Vogelhändler“ sowie Venus und Diana aus Offenbachs „Orpheus in der Unterwelt“. Nicht weniger aktiv ist Sarah Yorke als Konzertsängerin. Besonders erwähnenswert sind hier ihre Auftritte mit dem Ensemble Modern und dem Vokalensemble des Südwestfunks sowie mit den Bamberger Symphonikern. Seit 2007 unterrichtet sie Gesang an der Hochschule für Theater und Musik München/Theaterakademie August Everding. An der Folkwang Universität der Künste tritt Sarah Yorke die Nachfolge von Prof. Noelle Turner an.

 

Bildrechte: Christian Hartmann