Folkwang

Besprechungen zielorientiert gestalten – wie alle Beteiligten einen Beitrag zu einem effektiven Termin leisten können

Zielgruppe

Lehrende und Mitarbeitende

Termin

2-tägiger Workshop,
23. Mai 2019 (Donnerstag) und 17. September 2019 (Dienstag), 09:00 bis 17:00 Uhr

Veranstaltungsort

Folkwang Campus Welterbe Zollverein | Quartier Nord

Dozent

Prof. Dr. Malte Schophaus

Inhalte

Besprechungen und Sitzungen werden häufig als „Zeitfresser“ und wenig zielführend erlebt. Dabei ist der Bedarf an Besprechungen, Team- und Projektmeetings in Hochschulen sehr hoch. Diese Weiterbildung hilft dabei, Besprechungen wirkungsvoll, zeiteffizient, teilnehmerorientiert und motivierend zu gestalten. Dabei liegt die Verantwortung für eine gelungene Besprechung bei allen Beteiligten.

Die Weiterbildung umfasst zwei getrennte Tage, um zwischen den Terminen das Erlerne zu erproben.

Inhalte des ersten Tages sind:

Besprechungen gut vorbereiten

  • Auftragsklärung: Wofür benötigen wir die Besprechung?
  • Wer nimmt teil?
  • Zielsetzung, Agenda, Zeitrahmen schriftlich erstellen

Rollen klären

  • Wer leitet die Sitzung? Was sind Aufgaben und Verantwortlichkeiten der Sitzungsleitung?
  • Welche aktive Rolle haben die Teilnehmenden?
  • Regeln und Empfehlungen für das Protokoll

Durchführung der Besprechung

  • Die wichtigen ersten 5 Minuten einer Besprechung
  • Kompetenzen der Leitung: Gesprächssteuerung und Moderation
  • Ergebnisse visualisieren
  • Zeitmanagement
  • Verbindliche Vereinbarungen zum Umgang mit den Ergebnissen treffen

Schwierige Situationen

  • Störungen erkennen und konstruktiv reagieren (z. B. Vielredner, Blockierer, Killerphrasen)
  • Die Rolle von Konflikten in Besprechungen

Am zweiten Tag geht es um die Nachbereitung von Besprechungen sowie die kollegiale Bearbeitung von zwischenzeitlich gemachten Erfahrungen mit Besprechungen. Inhalte sind daher:

Besprechungen nachbereiten und verbessern

  • Besprechungsergebnisse sichern und umsetzen
  • Ergebnisumsetzung auswerten und als Basis für Folgebesprechungen nutzbar machen

Zusätzliche Informationen

Die Weiterbildung ist als Workshop angelegt: Neben einführenden, kurzen Inputs zur Besprechungsleitung und Sitzungsmoderation setzen sich die Teilnehmenden anhand aktueller Fälle, die sie selbst in praktischen Übungen wie Rollenspielen und Kleingruppenarbeiten einbringen, aktiv mit Instrumenten der Gesprächsführung, Sitzungsorganisation und -moderation auseinander.

Zudem wird die Methode des Peer Coachings einen Transfer in die eigene Praxis erleichtern. Durch das Peer Coaching wird die Vernetzung und gegenseitige Beratung der Teilnehmenden untereinander auch über den Workshop hinaus angeregt und methodisch vorbereitet.

Max. Anzahl der Teilnehmenden

12 Teilnehmende

Anmeldeschluss

03. Mai 2019

 

Ansprechpartnerin

E-Mail

+49 (0) 201_4903-319