Folkwang

Allgemeine Informationen zu Weiterbildungsveranstaltungen

Zielgruppen

Folkwang Universität der Künste

Das Weiterbildungsangebot richtet sich an die Lehrenden und Mitarbeitenden der Folkwang Universität der Künste, dazu zählen

  • Professorinnen und Professoren
  • Künstlerische und wissenschaftliche Mitarbeitende
  • Lehrkräfte für besondere Aufgaben
  • Lehrbeauftragte
  • Künstlerische und wissenschaftliche Hilfskräfte
  • Mitarbeitende der Verwaltung und Technik

Dabei gibt es zum einen Weiterbildungen, welche sich an bestimmte Zielgruppen richten und zum anderen Weiterbildungen, die statusübergreifend angeboten werden. Für welche Zielgruppe eine Veranstaltung angeboten wird, ist in der jeweiligen Veranstaltungsankündigung angegeben.

Weitere Institutionen

Die Teilnahme der Lehrenden und Mitarbeitenden der anderen Kunst- und Musik(hoch)schulen in Nordrhein-Westfalen ist im Rahmen von freien Plätzen möglich. Dazu zählen:

  • Hochschule für Musik - Detmold
  • Kunstakademie Düsseldorf
  • Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf
  • Hochschule für Musik & Tanz - Köln
  • Kunsthochschule für Medien - Köln
  • Kunstakademie Münster
  • Kunst- und Musikschule der Stadt Duisburg

 

 

Anmeldung | Anmeldeschluss

Lehrende sowie künstlerische und wissenschaftliche Mitarbeitende der Folkwang Universität der Künste

Die Anmeldung erfolgt bis zum angegebenen Anmeldeschluss formlos per E-Mail an Gabi Bruckschen (bruckschen(at)folkwang-uni.de).

Alle Anmeldungen werden per E-Mail bestätigt und sind damit verbindlich. Wird aufgrund einer Beeinträchtigung Unterstützung benötigt, kann mit Gabi Bruckschen Rücksprache gehalten werden (Details weiter unten).

Mitarbeitende der Verwaltung und Technik der Folkwang Universität der Künste

Die Anmeldung erfolgt unter Nutzung des entsprechenden Anmeldeformulars bis zum angegebenen Anmeldeschluss:

Antrag Weiterbildungsteilnahme (Verwaltung|Technik)

Die Teilnahme an Weiterbildungen erfolgt grundsätzlich in Absprache mit der oder dem direkte/n Vorgesetzte/n und nach Genehmigung durch den Kanzler.

Alle Anmeldungen werden per E-Mail bestätigt und sind damit verbindlich. Wird aufgrund einer Beeinträchtigung Unterstützung benötigt, kann mit Gabi Bruckschen Rücksprache gehalten werden (Details weiter unten).

Lehrende und Mitarbeitende anderer Kunst- und Musik(hoch)schulen in Nordrhein-Westfalen

Die Anmeldung erfolgt bis zum angegebenen Anmeldeschluss formlos per E-Mail an Gabi Bruckschen (bruckschen(at)folkwang-uni.de).

Alle Anmeldungen werden dem Teilnehmenden sowie der jeweiligen Fortbildungsbeauftragten per E-Mail bestätigt und sind damit verbindlich. Wird aufgrund einer Beeinträchtigung Unterstützung benötigt, kann mit Gabi Bruckschen Rücksprache gehalten werden. (Details weiter unten)

Verspätete Anmeldung

Anmeldungen nach dem Anmeldeschluss sind generell möglich, wenn noch freie Plätze verfügbar sind. Bitte wenden Sie sich an Gabi Bruckschen.

Zu wenige Anmeldungen

Wird beim Anmeldeschluss die Mindestanzahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern nicht erreicht, fällt die Veranstaltung aus. Eine Zusage bzw. Absage wird frühestens nach dem Anmeldeschluss versendet.

 

Unterrichtsverpflichtung

Professorinnen und Professoren | Künstlerische und wissenschaftliche Mitarbeitende | Lehrkräfte für besondere Aufgaben | Lehrbeauftragte
Unterricht darf nicht ausfallen, um an einer Weiterbildungsveranstaltung teilzunehmen.

 

Arbeitszeitregelung

Mitarbeitende der Verwaltung und Technik
Veranstaltungen des Arbeitsbereichs Weiterbildung werden vollständig auf die Arbeitszeit angerechnet. Die Arbeitszeiterfassung an den Veranstaltungstagen erfolgt bei ganztägigen Veranstaltungen automatisch in Höhe der Regelarbeitszeit, wenn zuvor über die elektronische Zeiterfassung der Fehlgrundantrag „Dienstreise“ mit dem Grund „Weiterbildung“ gestellt und genehmigt wurde. Eine zusätzliche eigenständige Erfassung der Arbeitszeit in Intrakey ist an Schulungstagen nur dann erforderlich, wenn vor oder nach der Weiterbildung gearbeitet wird. Überschreitet die Weiterbildungsteilnahme die Regelarbeitszeit, können diese Zeiten selbst nachgebucht werden (siehe Leitfaden „Arbeiten an Folkwang“).

 

Beeinträchtigung

Benötigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufgrund einer Beeinträchtigung (wie zum Beispiel Allergien, Gehbehinderung, Schwerhörigkeit, Sehbehinderung, Rollstuhlnutzung, Schwerbehinderung) Unterstützung, kann diese meist im Vorfeld von Gabi Bruckschen organisiert werden. Sollte es eine Beeinträchtigung geben, über welche die Dozentin bzw. der Dozent informiert werden sollte, ist eine persönliche Rücksprache vor der Weiterbildungsteilnahme ebenfalls hilfreich.

 

Familienfreundliche Hochschule | Betreuung von Kindern oder zu pflegenden Angehörigen

Findet die Weiterbildungsveranstaltung außerhalb der Arbeitszeit statt und entstehen Kosten für die Betreuung von Kindern oder zu pflegenden Angehörigen, können diese ggf. vom Gleichstellungsbüro übernommen werden. Auskunft erteilt die zentrale Gleichstellungsbeauftragte: Gleichstellungsbüro

 

Platzvergabe

In Absprache mit den jeweiligen Dozentinnen und Dozenten wird in der Regel für Weiterbildungen eine maximale Teilnehmendenanzahl festgelegt. Diese Festlegung geschieht aufgrund didaktischer Überlegungen sowie technischer und räumlicher Kapazitäten (z. B. wie der Raumgröße, Ausstattung mit Computern usw.).
Eine Teilnahme von Mitarbeitenden sowie ihren direkten Vorgesetzten wird vermieden, wenn dies aufgrund des Themas sinnvoll erscheint.

Die Teilnahme der Lehrenden und Mitarbeitenden der anderen Kunst- und Musik(hoch)schulen in Nordrhein-Westfalen ist im Rahmen von freien Plätzen möglich.

Auswahlverfahren bei zu vielen Anmeldungen

Liegen nach dem Anmeldeschluss mehr Anmeldungen vor als Plätze vorhanden sind, wird folgendes Auswahlverfahren angewandt: Die freien Plätze werden gemäß der prozentualen Verteilung der Anmeldungen verteilt. Innerhalb der jeweiligen Gruppe werden Frauen und Männer paritätische berücksichtigt. Sind die Kriterien ausgeschöpft, entscheidet das Los.

 

Bei einem Überhang wird geprüft, ob ein weiterer Termin angeboten werden kann.

 

Zusage oder Absage

Eine Zusage oder Absage wird frühestens nach dem Anmeldeschluss per E-Mail versandt. In dieser Zusage sind alle wesentlichen Informationen zum Seminar, wie Seminarzeiten und Veranstaltungsort, zusammengefasst. Sollte eine Anmeldung abgesagt werden müssen, wird eine umgehende Information an Gabi Bruckschen erbeten.

 

Veranstaltungsort

Die Weiterbildungen finden in der Regel an einem Campus der Folkwang Universität der Künste statt. Die Anfahrtspläne sind auf der Homepage abrufbar: Campus

Der jeweilige Veranstaltungsort ist bereits in der Veranstaltungsankündigung angegeben, die genauen Raumangaben werden mit der Einladung zur Veranstaltung bekannt gegeben.

 

Verpflegung

Eine Bewirtung und Verpflegung ist bei Weiterbildungsveranstaltungen nicht möglich, sodass um Selbstversorgung gebeten wird.

 

Evaluation

Um die Qualität der Weiterbildungsveranstaltungen zu überprüfen und stetig zu verbessern, wird in jeder Veranstaltung eine abschließende Evaluation mittels eines Fragebogens durchgeführt. Die Beantwortung des Evaluationsbogens erfolgt dabei anonym und auf freiwilliger Basis. Darüber hinausgehende Anliegen können gerne direkt mit Gabi Bruckschen besprochen werden.

 

Teilnahmebescheinigung

Für jede Teilnahme an einer Weiterbildung wird eine Teilnahmebescheinigung durch den Arbeitsbereich Weiterbildung ausgestellt. Eine Kopie hiervon wird an die Personalabteilung für die Personalakte weitergeleitet.

Bei Teilnehmenden der Mitarbeitenden und Lehrenden der anderen Kunst- und Musik(hoch)schulen in Nordrhein-Westfalen erhält die jeweilige Fortbildungsbeauftragte eine Kopie der Teilnahmebescheinigungen.

 

Weitere Themen

Die stattfindenden Weiterbildungen orientieren sich an den Entwicklungen und Herausforderungen der Folkwang Universität der Künste und sollen passgenau auf die Bedürfnisse der Zielgruppen abgestimmt sein, um diese hinsichtlich der aktuellen und zukünftigen Anforderungen weiter zu qualifizieren. Gabi Bruckschen steht daher gerne für Rücksprachen zur Verfügung. Dabei ist es unerheblich, ob Interessierte eine grobe Idee oder eine konkrete Vorstellung haben, wozu sich weitergebildet werden möchte. Gerne können diese Ideen gemeinsam konkretisiert werden, um abzuwägen, ob die Veranstaltung realisiert werden kann.

 

Ansprechpartnerin

E-Mail

+49 (0) 201_4903-319