Folkwang

Meine Rolle als dezentrale Gleichstellungsbeauftragte – Handlungsfelder, Selbstverständnis und Gestaltungsmöglichkeiten

Zielgruppe

Dezentrale Gleichstellungsbeauftragte und Interessierte

Termin

1-tägiger Workshop,
11. September 2018 (Dienstag), 09:30 bis 16:30 Uhr

Veranstaltungsort

Folkwang Campus Welterbe Zollverein | Quartier Nord

Dozentin

Sandra Masemann

Inhalte

In diesem Workshop geht es darum, die eigene Rolle und das Selbstverständnis als dezentrale Gleichstellungsbeauftragte im System Hochschule zu klären.

Leitfragen sind:

  • Warum gibt es Gleichstellungbeauftragte?
  • Was sagen Landesgleichstellungsgesetz (LGG) und Kunsthochschulgesetz (KunstHG) und was ergibt sich daraus für mich als dezentrale Gleichstellungsbeauftragte?
  • Was zählt zu den Aufgaben der dezentralen Gleichstellungsbeauftragten? Welchen Gestaltungsspielraum habe ich? Wie nutze ich meinen Gestaltungsspielraum bereits? Wie würde ich meinen Gestaltungsspielraum gerne nutzen?
  • In welchen Konfliktfällen bin ich als dezentrale Gleichstellungsbeauftragte zuständig und in welchen nicht? Wie gehe ich selbst damit um? Wo benötige ich konkretes Handwerkszeug?
  • Welche Fragen und Themen möchte ich als dezentrale Gleichstellungsbeauftragte mit der zentralen Gleichstellungsbeauftragten thematisieren oder vertiefen?

Sandra Masemann gibt anregende Impulse und übernimmt die Rolle der Moderatorin. Sie schafft einen wertschätzenden Raum für Reflexion, Fragen und Diskussion sowie kollegialen Austausch.

Max. Anzahl der Teilnehmenden

13 Teilnehmende

Anmeldeschluss

20. Juli 2018

 

Ansprechpartnerin

E-Mail

+49 (0) 201_4903-319