Folkwang

Was ist ein Sprachtandem?

Ein Sprachtandem ist eine persönliche und flexible Methode Sprachen zu lernen, die für alle Interessierten geeignet ist und darüber hinaus noch viel Spaß macht. Ein Sprachtandem ist dabei nicht nur sprachlicher, sondern auch interkultureller Austausch zwischen zwei Menschen.

Das Gute daran? Es ist ganz einfach! Wer Interesse hat, meldet sich bei uns an, wird einem Tandempartner/einer Tandempartnerin zugeteilt und dann legt man los.
Die Organisation nimmst Du dabei selbst in die Hand. Du sprichst Dich mit Deinem Partner/Deiner Partnerin ab, organisierst Zeit, Ort und Inhalt der Treffen selbst.
Ob man also lieber über Alltägliches oder Politik reden oder bestimmte Texte mit dem Tandemspartner/der Tandempartnerin durchgehen möchte: In einem Sprachtandem bleibt man immer flexibel. Da die Treffen selbst organisiert sind, passen sie auch in den ausgebuchtesten Terminplaner.

Wie funktioniert es?

Für ein erfolgreiches Sprachtandem gelten einige Regeln.

  • Regelmäßige Treffen (am besten mindestens einmal die Woche)
  • Bei jedem Treffen werden beide Sprachen gesprochen
  • Die Zeit wird gleichmäßig aufgeteilt (z.B. eine halbe Stunde Deutsch, eine halbe Stunde Kroatisch)
  • Es wird in jeder Phase nur eine der beiden Tandemsprachen gesprochen
  • Jeder ist eine halbe Stunde Lerner und eine halbe Stunde Berater
  • Fehlerkorrektur in sinnvollem Maß

Fragen, die beim ersten Treffen geklärt werden sollten, sind:

  • Wie oft wollen wir uns treffen?
  • Wie lange?
  • Welches sind unsere typischen Sprachprobleme? Woran wollen wir arbeiten?

Denk daran: Dein Tandempartner oder Deine Tandempartnerin ist MuttersprachlerIn, und kennt damit die Sprache so, wie man sie auch tatsächlich spricht. Er oder sie kann als sprachliches Vorbild dienen und Dir dabei helfen, genau das zu verbessern, womit Du Schwierigkeiten hast (auch schnell Gesprochenes verstehen, Aussprache, Formulierungen und Redewendungen usw.). Dabei setzt Du selbst Deine Lernziele und Lernwege fest. Jeder Tandempartner/jede Tandempartnerin kann Ziele auf seine/ihre Art verfolgen – die Sprachniveaus der beiden TandempartnerInnen und die Lernziele können durchaus unterschiedlich sein. So kann man sich z. B. eine halbe Stunde mit seiner chinesischen Tandempartnerin auf Chinesisch über die letzte Staffel von Super Girl China unterhalten und danach der chinesischen Tandempartnerin auf Deutsch eine halbe Stunde deutsche Sprichwörter erklären.