Illustration: Louisa Kron

Folkwang

Kinderbetreuungsfonds Folkwang Flying Nannies

Ein Unterstützungsangebot für Studierende mit Kind/ern

Das Projekt Kinderbetreuungsfonds "Folkwang Flying Nannies" ist eine flexible Kinderbetreuung, die studierende Eltern dabei unterstützt, ihren Studienalltag mit Kind/ern zu vereinbaren.

Studierende, die einen zertifizierten "Babysitter*innen-Führerschein" erworben haben betreuen als „Flying Nanny“ die Kinder ihrer Kommiliton*innen – auf dem Campus oder bei den Kindern zu Hause. Das Netzwerk ist an den Familienservice der Hochschule angebunden und kann von Eltern bis zu 10 h im Monat kostenlos gebucht werden. Die Eltern erhalten einen Betreuungsfonds, der über eine Stiftung gefördert wird. Auch Bewerber*innen, die für ein Bewerbungsgespräch an die Folkwang eingeladen wurden, können dieses Angebot in Anspruch nehmen. Die Nutzung des Netzwerkes ist für Mitarbeiter*innen gegen Bezahlung möglich.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Familienservice.

Auszeichnung des Projektes 

Zwei ehemalige Folkwang Studentinnen (Rike Übermuth und Imke Kahrmann) hatten während des Studiums die Idee einer flexiblen Betreuungsmöglichkeit für studierende Eltern. Mit der Projektidee der "Folkwang Flying Nannies" beteiligten sie sich an dem Wettbewerb "Die Hochschule, die Zukunft und Du!" vom Stifterverband für die deutsche Wissenschaft und wurden mit einer Fördersumme von 5000€ ausgezeichnet. Hier geht es zum Bewerbungsvideo.

Team der Folkwang Flying Nannies

Babytasche Studieren mit Kind

Folkwang "Babymobil"

Außerdem hat die Industrial Design-Studentin Andrea Solodov (im Sommersemester 2016) den Prototypen einer "Babytasche" entwickelt. Dieses "Folkwang Babymobil" unterstützt Nannies und Familien auf dem Campus, indem es Wickel- und Stillutensilien beinhaltet oder auch als Tragetasche dienen kann. Das "Folkwang Babymobil" kann an den Campus Essen-Werden und Zollverein an den Pforten ausgeliehen werden.