Folkwang

High Potential Classix _Junge Folkwang Elite konzertiert mit Orchesterzentrum|NRW Chamber Soloists

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart am 19. Dezember am Campus Essen-Werden

High Potential Classix ist die Folkwang Konzertreihe, in der sich junge herausragende Folkwang SolistInnen gemeinsam mit namhaften Gast-Orchestern der Öffentlichkeit präsentieren. Am Samstag, 19. Dezember, um 19.30 Uhr, sind erstmals die Orchesterzentrum|NRW Chamber Soloists zu Gast in der Neuen Aula am Campus Essen-Werden; die Leitung hat Folkwang Professor Boris Garlitsky. SolistInnen des Abends sind zwei Jungstudierende und ein Konzertexamen-Student der Klasse Garlitsky (Violine): Mira Marie Foron, Dmitry Udovichenko und David Petrlik.

HPC_Plakat_Dez2015_web.jpg

 

Auf dem Programm stehen Concertone C-Dur für zwei Violinen und Orchester KV 190, Violinkonzert Nr. 3 G-Dur KV 216 „Straßburger Konzert“ und Violinkonzert Nr. 5 A-Dur KV 219 von Wolfgang Amadeus Mozart.
Die Reihe High Potential Classix wird freundlicherweise unterstützt durch Deichmann.
„Eine der wichtigen Aufgaben der heutigen Instrumentalausbildung ist es, hochbegabte Instrumentalistinnen und Instrumentalisten schon früh in die Instrumentalklassen zu integrieren. Mit Prof. Boris Garlitsky lehrt an Folkwang einer der profiliertesten Pädagogen für genau diesen Bereich. Daher ist es eine große Freude im Rahmen von High Potential Classix diese Arbeit mit jungen hochbegabten Studierenden – die zum Teil schon viele Jahre, zum Teil erst vor kurzem den Unterricht aufgenommen haben – in diesem Konzert vorzustellen.“, so Prof. Alexander Hülshoff, Künstlerischer Leiter der Reihe.

Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr in der Neuen Aula. Bereits um 18.30 Uhr findet im Kammermusiksaal eine Einführung statt. Restkarten gibt es zum Preis von 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) an der Abendkasse.

Bömke-Ziganki / 07. Dezember 2015


OZM|Soloists
Die OZM|Soloists sind das Kammerorchester des Orchesterzentrum|NRW, einer gemeinsamen Einrichtung der vier Musikhochschulen Nordrhein-Westfalens. Die Soloists greifen auf das gleiche Personal zurück wie das Sinfonieorchester des Hauses, die OZM|Symphony, werden als OZM|Soloists aber zu unterschiedlichen kammermusikalischen Ensembles zusammengestellt. Kammermusik ist einer wichtigsten Bausteine im Pflichtmodul des Studiengangs „Orchesterspiel“, den die Studierenden am Orchesterzentrum|NRW belegen, um sich gezielt auf eine Karriere als OrchestermusikerIn vorzubereiten.

Druckversion

 

Anica Bömke-Ziganki / 07. Dezember 2015