Folkwang

Musikalisch-tänzerische Improvisation „Ausblick“

Performance von und mit Henrietta Horn (Tanz), Matthias Geuting (Orgel) und Gästen am 06. und 07. Januar 2020, jeweils um 19.30 Uhr am Campus Essen-Werden

Die Folkwang Universität der Künste startet mit einem ungewöhnlichen „Ausblick“ in das Jahr 2020: Am 06. und 07. Januar verwandelt sich der Neue Saal im Westflügel am Campus Essen-Werden nämlich in einen Ort der freien Improvisation.

Foto: Wolfgang Kleber

Foto: Wolfgang Kleber

 

Gemeinsam mit Lehrenden sowie Absolventinnen und Absolventen der Folkwang Universität der Künste laden Henrietta Horn, Dozentin für Zeitgenössischen Tanz, und der Musiker Dr. Matthias Geuting, Lehrkraft für besondere Aufgaben an Folkwang, zu einem Abend „ohne Drehbuch“ ein, der alle Beteiligten zu selbstverantwortlichem und gleichberechtigtem Agieren und Gestalten auffordert.

Die circa einstündige Performance „Ausblick“ entwickelt sich aus spontanen tänzerischen und musikalischen Aktionen, die besondere Beziehungen zwischen Klang, Bewegung und Raum, aber auch zwischen den Künstlerinnen und Künstlern und dem Publikum entstehen lassen. Es ist unvorhersehbar, ob dramaturgische Bögen entstehen und wachsen, oder ob sie versanden und abrupt zu Ende gehen. In dieser Unkalkulierbarkeit liegt der besondere Reiz des Abends.

Die Performances finden am Montag, den 06., und Dienstag, den 07. Januar, jeweils um
19.30 Uhr im Neuen Saal im Westflügel am Campus Essen-Werden
statt. Der Eintritt ist frei.

> Pressemeldung

 

Kristina Schulze / 02. Januar 2020