Folkwang

Folkwang SINFONIETTA am 19. Januar im Haus Fuhr

Folkwang SINFONIETTA, das Kammerorchester der Folkwang Universität der Künste, spielt am Samstag, den 19. Januar, um 19.30 Uhr im Haus Fuhr Werke von Mendelssohn-Bartholdy, Mozart und Dvořák


Zum Jahresauftakt kooperiert Folkwang SINFONIETTA mit der Hochschule für Musik Detmold. An zwei Abenden im Januar stehen Werke von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Wolfgang Amadeus Mozart und Antonin Dvořák auf dem Programm. Die Leitung des Ensembles übernimmt der ehemalige Folkwang-Student Tim Hüttemeister.

Sinfonietta__19.01.19__A2_web.jpg

 

Gespielt werden die Konzert-Overtüre „Die Hebriden op. 26“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy, das „Klavierkonzert Nr. 23 A-Dur KV 488“ von Wolfgang Amadeus Mozart sowie die
„8. Sinfonie G-Dur op. 88“ von Antonin Dvořák.

Das Essener Konzert findet am Samstag, den 19. Januar, um 19.30 Uhr im Haus Fuhr, Heckstraße 16, statt. Einen Tag später, am Sonntag, den 20. Januar, steht Folkwang SINFONIETTA um 18.00 Uhr an der Hochschule für Musik Detmold, Neustadt 22, auf der Bühne.

Karten für das Konzert am 19. Januar gibt es zum Preis von 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) über die Folkwang Kartenhotline unter 0201_4903-231, per Mail unter karten(at)folkwang-uni.de und gegebenenfalls an der Abendkasse.

SINFONIETTA, das Kammerorchester der Folkwang Universität der Künste, widmet sich schwerpunktmäßig Werken des Barock und der Klassik. Das Ensemble ermöglicht jungen Musiker*innen der Folkwang Universität der Künste bereits während des Studiums kammermusikalisches Musizieren im orchestralen Rahmen.

 

>Pressemeldung (PDF)

 

Kristina Schulze / 14. Januar 2019