Folkwang

Folkwang Konzertexamen: Drei Termine im Februar

Solo-Recitals am 04. und 05. Februar am Campus Essen-Werden sowie am 14. Februar am Campus Duisburg, jeweils um 19.30 Uhr

Abschlusskonzerte von Petteri Waris (Akkordeon), Yuto Suzuki (Fagott) und Eugenio Catone (Klavier)

Dieses Wintersemester hat die interessierte Öffentlichkeit die Möglichkeit, bei freiem Eintritt gleich drei Abschlusskonzerte von Folkwang Studierenden auf höchstem musikalischen Niveau zu hören: Mit Petteri Waris, Yuto Suzui und Eugenio Catone beenden drei Studierende des Exzellenz-Studiengangs Folkwang Konzertexamen ihr Studium. Das Konzertexamen ist der höchste von deutschen Musikhochschulen zu vergebende Abschluss.

KEX_anzeigenbild.jpg

 

Die Studierenden haben in den vergangenen Monaten bereits den ersten Teil ihrer Abschlussprüfungen – „Konzert mit Orchester“ – abgelegt. Die nun folgenden Solo-Recitals bilden den zweiten Teil des Folkwang Konzertexamens.

Den Auftakt macht am Dienstag, den 04. Februar, Petteri Waris aus der Akkordeon-Klasse von Prof. Mie Miki. Er interpretiert um 19.30 Uhr im Neuen Saal im Westflügel am Campus Essen-Werden unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach, Dmitri Schostakowitsch sowie des spanischen Komponisten und Dirigenten José Maria Sánchez-Verdú und des finnischen Komponisten Jukka Tiensuu.

Mit Yuto Suzuki beendet ein Studierender aus der Fagott-Klasse von Prof. Malte Refardt sein Studium. In seinem Konzertexamen, das am Mittwoch, den 05. Februar, im Neuen Saal im Westflügel am Campus-Essen-Werden stattfindet, widmet er sich Stücken Johann Sebastian Bachs, des italienischen Fagottisten und Komponisten Antonio Torriani sowie des schweizerischen Dirigenten und Komponisten Ottmar Nussio. Er wird dabei von Vanda Albota, die an Folkwang Instrumentalausbildung | Korrepetition Holzbläser lehrt, am Klavier begleitet.


Am Freitag, den 14. Februar, geht es um 19.30 Uhr mit einem Folkwang Konzertexamen im Kleinen Konzertsaal am Campus Duisburg weiter: Eugenio Catone aus der Klasse von Prof. Henri Sigfridsson stellt drei Werke von Dmitri Schostakowitsch vor: „24 Präludien op. 34“, „10 Aphorismen op. 13“ und die „Klaviersonate Nr. 2 h-Moll op. 61“.

Über das Folkwang Konzertexamen

Das Konzertexamen ist der höchste von deutschen Musikhochschulen zu vergebende Abschluss. Der Exzellenzstudiengang Folkwang Konzertexamen dient der intensiven Ausbildung von Instrumentalsolist*innen, Sänger*innen, Komponist*innen sowie von Kammermusikensembles ab einer Größe von drei Mitgliedern. Auf der Basis der künstlerischen Persönlichkeitsentwicklung sollen in diesem Studium die für Solist*innen, Komponist*innen oder die Ensembletätigkeit notwendigen künstlerischen Fähigkeiten erworben und die Studierenden in die Lage versetzt werden, sich im internationalen Konzertbetrieb zu behaupten. Der Studiengang schließt mit dem Zertifikat „Folkwang Konzertexamen“ ab.

> Pressemeldung

 

Kristina Schulze / 28. Januar 2020