16. Juli 2019

Öffentliche Präsentation der neuen Netzwerkplattform „W hoch 3“

Wie lassen sich Wissen, Fähigkeiten und Ressourcen aus Handwerk, Design und digitalen Fertigungsverfahren bündeln?

Antworten auf diese Frage möchte die Netzwerkplattform „W hoch 3 – Wissen/Werkstatt/Workshop“ bieten, die am Donnerstag, den 25. Juli, ab 17.00 Uhr im SANAA-Gebäude auf dem Folkwang Campus Welterbe Zollverein vorgestellt wird. An dem Projekt ist auch die Folkwang Universität der Künste beteiligt.

 

 

 

weiterlesen
28. Juni 2019

Ausstellung „Material zu Form – Körper zu Körper“ in der Mischanlage auf Zollverein bis zum 14. Juli verlängert

Aufgrund der großen Publikumsnachfrage und der positiven Resonanz geht die Ausstellung „Material zu Form – Körper zu Körper“ in der Mischanlage auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in die Verlängerung.

 

Die Präsentation von Keramikarbeiten der beiden Künstlerinnen Young-Jae Lee und Eun-Mee Lee kann nun bei freiem Eintritt noch bis zum 14. Juli besucht werden; die Laufzeit wird damit an die Ausstellung von Young-Jae Lee im Gartensaal des Museum Folkwang angeglichen.

 

 

weiterlesen
14. Juni 2019

Folkwang RUNDGANG 2019

Große Jahresausstellung des Fachbereichs Gestaltung vom 28. bis 30. Juni im Quartier Nord am Folkwang Campus Welterbe Zollverein

Eröffnung am Donnerstag, den 27. Juni, ab 19.00 Uhr

weiterlesen
06. Juni 2019

Folkwang veranstaltet ein wissenschaftliches Symposium zu Philosophien der Gestaltung

„Form/Denken. Philosophien der Gestaltung“ am Freitag, den 14. Juni, ab 10.00 Uhr im SANAA-Gebäude auf dem Folkwang Campus Welterbe Zollverein

Wie der Bauhaus-Impuls speziell aus philosophischer Sicht diskutiert werden kann und welche Probleme und Positionen sich aus einer philosophischen Beschäftigung mit dem Thema ergeben, steht im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Symposiums „Form/Denken. Philosophien der Gestaltung“, das am Freitag, den 14. Juni, im SANAA-Gebäude stattfindet.

weiterlesen
27. Mai 2019

Folkwang startet Forschungsprojekt zu Künstlicher Intelligenz mit Förderung der VolkswagenStiftung

Prof. Dr. Markus Rautzenberg leitet das interdisziplinäre Projekt, RWTH Aachen und die Unis Paderborn und Leuphana Lüneburg sind dabei

„Künstliche Intelligenz (KI) ist keine Zukunftstechnologie, sondern hat längst die Wohnzimmer und portablen smarten Systeme unserer Gesellschaft erreicht“, so die These von Folkwang Prof. Dr. Markus Rautzenberg, der soeben ein zunächst einjähriges Forschungsprojekt zum Thema KI mit Förderung der VolkswagenStiftung gestartet hat: „Mind the Game! Computer Games driving AI and transforming Society“ heißt dieses Projekt und will das Verhältnis von Mensch und Künstlicher Intelligenz in Computerspielen untersuchen.

weiterlesen