Folkwang Studierende auf der Kölner Möbelmesse ausgezeichnet:

„Stand mit der besten Kommunikation“ _ IMM 2011

Auf der diesjährigen Kölner Möbelmesse (IMM 2011) im Januar ist der Stand der Folkwang Gestalter im Kontext aller beteiligten Designhochschulen ausgezeichnet worden als „Stand mit der besten Kommunikation“. Unter dem Motto „Maschinen malen Möbel“ haben Folkwang Studierende aus Industrial Design und Kommunikationsdesign ein Konzept entwickelt, das ihre eigenen Möbel sowie Malmaschinen kommunikativ inszeniert:
Die Aufmerksamkeit des Messepublikums wurde auf die Möbel gerichtet, in dem sich jeder Besucher direkt vor Ort seinen persönlichen Flyer zum Mitnehmen an der Malmaschine ausdrucken konnte. Durch die Einstellung der Maschine bestimmte der Besucher dabei selbst, wie sein gemalter Flyer hinterher aussah.

Diese Idee der malenden Maschinen, die Möbelentwürfe mit eigener künstlerischer Handschrift abzeichnen, ist eine repräsentative Umsetzung der Folkwang Idee von der Verbindung der Künste. Verantwortlich und damit ausgezeichnet sind die Studierenden Philipp Hermes, Dustin Jessen, Simon Deeg und Andreas Picker, die sich als interdisziplinäre Gruppe den Namen MILZ gegeben und das Projekt initiiert sowie realisiert haben. Unterstützt und beraten wurden sie von den Folkwang Professoren Marion Digel, Kurt Mehnert und Claudius Lazzeroni.
Der Preis wurde vergeben von einer Design-Fachjury der IMM 2011 und ist neben einer Urkunde verbunden mit einem Preisgeld von 1000 Euro.