"Folkwang Talente – Fotografie und Skulptur" in Düsseldorf

Die Ausstellung Folkwang Talente – Fotografie und Skulptur präsentiert ab dem 19. Dezember in Düsseldorf die Arbeiten ihrer Absolventen und Studierenden, die sowohl die skulpturale als auch mediale Auseinandersetzung suchen. 

Anne Lochmann - printed matter (2012)
Nicole Dierolf - 1
heike_kandalowski - Modern (2012)
Wetzel Heitzhausen  - Neuestadt
Maximilian Schmoetzer - Vase (2012)

 

Fotografie und Skulptur treffen nicht erst seit heute aufeinander. Bereits zu den Anfängen der Fotografie im 19. Jahrhundert war für das neue Medium die Skulptur ein wichtiges Motiv. Skulpturen wurden nicht nur fotografisch festgehalten und dokumentiert, sondern auch neu interpretiert. Im Laufe der Zeit haben sich aus dieser Liaison heraus für beide Bereiche und unter gegenseitigem Einfluss neue Ausdrucksformen entwickelt. Wenn Fotografie den Skulpturbegriff nachhaltig beeinflusst hat, so gilt dies auch umgekehrt. Gegenstände, Materialien, Ideen können fotografisch so dargestellt werden, dass sie durchaus als das Resultat eines plastischen Formwillens angesehen werden können.

Mit der Ausstellung nun erhalten individuelle Vorgehensweisen und Arbeitsansätzen die Möglichkeit in einen abwechslungsreichen Dialog zu treten. Einige der hier gezeigten Arbeiten nutzen Fotografie im Sinne eines erweiterten Skulpturbegriffs, um plastisches, räumliches und performatives Denken im Bild anschaulich zu machen. Andere fokussieren sich auf die Beschreibungen von Wirklichkeiten. Die Skulpturen wiederum akzentuieren einen Material-, Objekt- und Raumbegriff, der sich der Auseinandersetzung mit dem fotografischen Bild und seinem Wirklichkeitsbegriff verdankt. In einem Spannungsfeld von Wahrnehmung und Empfindung, von Vorstellung, Erkennen und Erinnern lädt die Ausstellung zu neuen Betrachtungsweisen und eigenen Lesarten ein. Die Begegnung von Fotografie und Skulptur wird hierbei ebenso aus der Differenz der beiden Bereiche gedacht.

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler:

Alexander Barthelmie, Jana Bergemann, Janika Berns, Nicole Dierolf, Felix Gienger, Fabian Heitzhausen/ Frederike Wetzels, Heike Kandalowski, Anne Linke, David Lips, Anne Lochmann, Lisa Meinen, Hyun Chul Na, Pio Rahner, Thomas Reul, Maximilian Schmötzer, Alexander Schöpfel

Die Ausstellung ist ab dem 19. Dezember in den Räumlichkeiten der Egon Zehnder International GmbH, Königsallee 55, 40212 Düsseldorf wochentags zwischen 10.00 und 17.00 Uhr nach telefonischer Voranmeldung unter 0211. 13 999 0 zu besichtigen. Dauer der Ausstellung bis Juni 2013.

 

10. December 2012