Please hold my hand

Folkwang Tanzstudio | Chroreographie von Eun Me Ahn

back
Foto: Georg Schreiber
Foto: Ursula Kaufmann
Foto: Ursula Kaufmann
Foto: Ursula Kaufmann
Foto: Ursula Kaufmann
Foto: Ursula Kaufmann
Foto: Ursula Kaufmann
Foto: Georg Schreiber
Foto: Georg Schreiber
Foto: Georg Schreiber
Foto: Georg Schreiber
Foto: Georg Schreiber
Foto: Ursula Kaufmann

 

Auf Empfehlung von Pina Bausch konnte das Folkwang Tanzstudio die Koreanerin Eun Me Ahn als Gastchoreographin gewinnen. In ihrer Heimat gilt sie als
Ausnahmeerscheinung. Mit ihrer Exzentrik und ihrer Extrovertiertheit entspricht sie nicht dem Klischee einer koreanischen Tänzerin und Choreographin. Sie
vereint in ihrer Arbeit fernöstliche Kultur mit westlichen, zeitgenössischen Elementen und überführt beides in eine sehr persönliche Bilder- und Körpersprache.

Für Eun Me Ahn ist die Bühne ein Ort der Phantasie, der sichtbar gewordenen Träume der Menschen – ein Ort, wo alles erlaubt ist. Farben als Ausdruck von
Lebensfreude und Energie spielen in ihren Arbeiten eine wichtige Rolle. In ihren Choreographien arbeitet sie oftmals mit extremen Arten der Darstellung.

„Please hold my hand” versprüht pure Lebensfreude und Lust. Die Tänzerinnen und Tänzer sind in schrille Farben und aufreizende Kostüme gekleidet. Erotik und
Verführung liegen in der Luft. Ein hintergründiges Lächeln umspielt die Gesichter der Akteure …

„Please hold my hand” zitiert mit Augenzwinkern und Ironie alltägliche Situationen, die für die Bühne kunstvoll bearbeitet sind: ästhetisiert, gestylt, skurril
und überzogen scheint das Bühnengeschehen fernab der Realität zu liegen. Und dennoch verliert es nie den Bezug zu ihr. So liegt hinter der farbenfrohen und
unterhaltsamen Bühnenwelt eine tiefere Ebene, die berührt.

Abgerundet wird die Choreographie durch die Komposition des Koreaners Young Gyu Jang, mit dem Eun Me Ahn seit zehn Jahren intensiv zusammenarbeitet. Seine
stimmungsvollen Klangbilder stellen die Spannung zwischen dem Bühnengeschehen her, geben ihm Halt. Sein subtiler Soundmix aus Alltagsgeräuschen, westlicher und
fernöstlicher Musik unterstützt als idealer Klangteppich die Aussagen der Choreographin.

So ist „Please hold my hand” ein Gesamtkunstwerk, in dem Raum, Licht, Kostüme, Farben, Musik und Tanz zu einer kraftvollen, energetischen und vor allen Dingen
unterhaltsamen Einheit verschmelzen.

BesetzungChoreographiePressestimmen

 

Please hold my hand

On Pina Bausch`s recommendation Eun Me Ahn from Korea has been engaged as guest choreographer. Excentric, extrovert and provocative as she is, she is an exceptional personality not only in her home country. She does not fit at all into the cliché of a Korean dancer or choreographer. She unites culture of the Far East with western, contemporary elements and transforms both into a very personal body language and an impressing imagery. For Eun Me Ahn the stage is a place of imagination, a place where people`s dreams have become visible - a place where everything is permitted. For her, colours are an expression of energy and of the „joie de vivre”. In her choreographies she often works with extreme ways of representation.

„Please hold my hand” flashes with pure zest of life and lust. The dancers are dressed in piercing colours and infuriating costumes. Eroticism and enticement lay in the air. A profound smile playfully adorns the faces of the dancers...

With winks and irony „Please hold my hand” recites ordinary situations which are staged, elaborately in regard to aesthetics and style. The plot, ludicrous and exaggerated, seems to lay far off reality. However, it never looses touch to the familiar. Behind the colourful and entertaining stage world is a deeper level of understanding which is moving.

The composition of the Korean Young Gyu Jang with whom Eun Me Ahn intensively works together since ten years rounds off the choreography. His impressive sound images create tension within the action on stage and support the piece in a whole. His subtle mix of sounds drawn from the ordinary day to day life, from Western and Far Eastern music underlines the statements of the choreographer as an ideal sound carpet.

However, „Please hold my hand” is an art work in which space, lighting, costume, colours, music and dance fuse to a powerful, energetic and above all, to an entertaining unity.

CastChoreographyPress comments

 

back