Junge Choreograph*innen 2018 in der Neuen Aula

Studierende des Instituts für Zeitgenössischen Tanz präsentierten eigene Stücke

back
Junge Choreograph*innen 2018
Junge Choreograph*innen 2018 | Foto: Christian Clarke
Junge Choreograph*innen 2018 | Foto: Christian Clarke
Junge Choreograph*innen 2018 | Foto: Christian Clarke
Junge Choreograph*innen 2018 | Foto: Christian Clarke
Junge Choreograph*innen 2018 | Foto: Christian Clarke

 

Ab Donnerstag, 22. Februar, zeigten Tanzstudierende der Folkwang Universität der Künste an drei aufeinanderfolgenden Abenden jeweils ab 19.30 Uhr eigene choreographische Arbeiten in der Neuen Aula am Campus Essen-Werden. Zu sehen waren Soli, Duette und Gruppenstücke von Folkwang Studierenden in den unterschiedlichsten Stilen. Premiere hatte an diesem Abend auch ein Stück von Rodolpho Leoni, Professor für Modernen Tanz, das er mit Studierenden des 4. Jahrgangs choreographiert hatte.

 

Erstmals war in diesem Semester auf Einladung des Instituts für Zeitgenössischen Tanz auch ein Stück von Studierenden einer weiteren Kunsthochschule zu sehen. Zu Gast war „ArtEZ – School of Dance“ aus Arnheim. Der Besuch war zugleich der Auftakt zu einem künstlerischen Austausch. Ein Gegenbesuch von Folkwang Studierenden wurde für April 2018 geplant.

 

Neben der Vermittlung von zeitgenössischer und klassischer Tanztechnik ist die Förderung der eigenständigen choreographischen Arbeit ein wichtiger Bestandteil des Folkwang Ausbildungsprofils. Für viele NachwuchschoreographInnen waren diese Aufführungen der Beginn ihrer weiteren künstlerischen Arbeit.

 

Weitere Aufführungen fanden am Freitag, 23. Februar und Samstag, 24. Februar jeweils um 19.30 Uhr in der Neuen Aula statt.

 

back