Prof. Lisa Nielebock

| Directing
_Faculty: 3

_Email: lisa.nielebock@folkwang-uni.de
_Phone: Neue Nummer: +49 (0) 201 6505-1740 (official)
_Location: Folkwang Theaterzentrum | Friederikastr. 4 | 44789 Bochum

 

Lebenslauf

  • 1978 geb. in Tübingen
  • Regiestudium an der Folkwang Hochschule 2000-2004
  • > Diplom 2004
  • > Folkwangpreis 2004
  • > Preis der Körber-Stiftung 2004

Regisseurin seit 2005:

  • Hausregisseurin am Schauspielhaus Bochum
  • Akademietheater München
  • Nationaltheater Mannheim
  • Nationaltheater Weimar
  • Schauspiel Essen
  • Konzerttheater Bern
  • Inszenierungen

  • DIE ZOFEN - Genet - Pathos Tranport Theater München
  • LEVEL 13 - Thomas Schmidt - Akademietheater München
  • PHAIDRAS LIEBE - Sarah Kane - Schauspielhaus Bochum
  • MEIN IST DEIN HERZ! - Ovid - Schauspielhaus Bochum
  • FISCH UM FISCH - Schimmelpfennig - Schauspielhaus Bochum
  • EMILIA GALOTTI - Lessing - Nationaltheater Mannheim
  • PENTHESILEA - Kleist - Schauspielhaus Bochum
  • GESPENSTER - Ibsen - Schauspielhaus Bochum
  • MACBETH- Shakespeare - Schauspielhaus Bochum
  • ROBERTO ZUCCO - Koltes - Schauspielhaus Bochum
  • DER ELFTE GESANG - Schimmelpfennig - Schauspielhaus Bochum
  • NATHAN DER WEISE - Lessing - Nationaltheater Mannheim
  • KASIMIR UND KAROLINE - Horvath - Schauspielhaus Bochum
  • PRINZ FRIEDRICH VON HOMBURG - Kleist Nationaltheater Weimar
  • IPHIGENIE AUF TAURIS - Goethe - Nationaltheater Mannheim
  • DAS WINTERMÄRCHEN - Shakespeare - Nationaltheater Weimar
  • TORQUATO TASSO - Goethe - Konzerttheater Bern
  • KÖNIG LEAR - Shakespeare - Konzerttheater Bern
  • AMPHITRYON - Kleist - Schauspielhaus Bochum
  • NRW Theatertreffen mit "Penthesilea"
  • Div. Kritikerauszeichnungen
  • Dokumentarfilm "neun frauen" R: Ingo Biermann
  • Regieassistentin Bayerisches Staatsschauspiel 2004-05
  • Dozentin an der Bayerischen Theaterakademie München 2004/05
  • Dozentin für Regie an der Folkwang Universität der Künste seit 2005

  • Professur Schauspiel/Regie & Leitung der Regieabteilung ab 1.4.2014

Foto: Emanuela Danielevicz