Vernetzung mit den Berufsrealitäten von Bühnen-Künstlerinnen

Drei bekannte Theaterfrauen im Gespräch mit Folkwang Studierenden

Seit 2013 bietet das Gleichstellungsbüro der Folkwang Universität der Künste mit der interdisziplinären Workshop-Reihe KünstlerInnen Studierenden die Möglichkeit, sich mit renommierten KünstlerInnen über Berufsrealitäten auszutauschen. Im Rahmen des Mentoring- und Vernetzungsgedankens soll die Motivation für mögliche Berufsfelder gefördert werden, in denen Frauen (noch) unterrepräsentiert sind.

GB_FB3_2015_Buehnenbildnerinnen_RGB_300dpi.png

 

Im Rahmen der Reihe lädt der Studiengang Regie in diesem Wintersemester Doris Dziersk, eine internationale Bühnenbildnerin, die beispielsweise mit Meg Stuart arbeitet, Anna Eiermann, eine renommierte Kostümbildnerin, und Almut Zilcher, eine bekannte Bühnen- und Filmschauspielerin, ein.

Die Reihe wird finanziert mit Mitteln aus dem "Landesprogramm für geschlechtergerechte Hochschulen" des Wissenschaftsministeriums NRW.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Bömke-Ziganki / 17. November 2015